www.Kreiszeitung.de | 30.01.2019

ASB, Polizei und Unternehmen äußern sich

Hilgermissen (Marion Thiermann) · Am Sonntag, 3. Februar, ist es soweit, in der Gemeinde Hilgermissen wird wieder abgestimmt, ob es zur Einführung von Straßennamen kommt oder nicht. Die betroffenen Bürger sollten jedoch genau auf die Fragestellung achten, denn es wird nicht gefragt, ob Straßennamen eingeführt werden sollen, sondern: „Soll das Ergebnis der Bürgerbefragung von 2013 weiterhin Gültigkeit haben und deshalb keine Straßennamen in der Gemeinde Hilgermissen eingeführt werden?“. Wer also für Straßennamen ist, muss mit „Nein“ stimmen und wer dagegen ist, mit „Ja“. Genau wie im Jahr 2013 vor der letzten Abstimmung sind auch nun wieder Flyer mit unterschiedlichen Auffassungen der Befürworter und Gegner der Straßennamen im Umlauf...