www.sueddeutsche.de | 03.02.2019

In dem niedersächsischen Ort sind alle Häuser in der Reihenfolge ihrer Erbauung durchnummeriert. Eine Abstimmung an diesem Sonntag hätte das ändern können, doch die Bürger wollen an den Eigenheiten ihrer Heimat festhalten.

Hilgermissen (Thomas Hahn) · Um zehn vor sieben rief der Abstimmungsleiter Uwe Back aus seiner Amtsstube: "So. Seid Ihr mit Euren Kameras bereit?" Kurz darauf stand er auf der Treppe im Rathaus der Samtgemeinde Hoya und verkündete das Ergebnis des vielbeachteten Bürgerentscheids in der Gemeinde Hilgermissen um die Einführung von Straßennamen: 60 Prozent der Wählerinnen und Wähler stimmten für die 250 Jahre alte Ordnung ohne Straßennamen, nur 40 Prozent dagegen...