www.ff-sghoya.de | 17.08.2020

Nach knapp einer Stunde konnte dann „Feuer aus“ gemeldet werden.

Eitzendorf (--) · Unter dem Einsatzstichwort „Kleinbrand“ wurden am Montagabend die Freiwilligen Feuerwehren Eitzendorf, Wienbergen, Magelsen und Hilgermissen, sowie die Polizei aus Hoya nach Eitzendorf alarmiert. Dort hatte sich aus unbekannter Ursache ein zwischengelagerter Haufen aus Erde, Stroh und Holz entzündet. Der Besitzer hatte zunächst versucht mit einem Feuerlöscher zu löschen und den Brandherd mit der Erde zu ersticken. Da er den Brand nicht unter Kontrolle bringen konnte setzte er den Notruf ab. Die Einsatzkräfte löschten unter der Einsatzleitung von Eitzendorfs Ortsbrandmeister Matthias Wigger zunächst mit einem D-Strahlrohr, mit der Schaufel eines Hoftrucks wurde begonnen den Haufen auseinander zu ziehen, doch auch dies brachte wenig Erfolg, da sich der Brandherd wie sich herausstellte mittig im Haufen befand. Mit einer verlegten B-Schlauchleitung wurde der Haufen dann geflutet und zusätzlich mit einem Teleskoplader von einem örtlichen landwirtschaftlichen Betrieb auseinander gefahren, um ihn noch besser ablöschen zu können. Nach knapp einer Stunde konnte dann „Feuer aus“ gemeldet werden...