www.Kreiszeitung.de | 05.09.2011

Fahrsicherheitstraining von Polizei,Verkehrswacht und Fahrschule in Hoya

Hoya/Eitzendorf (ine) · „Das war ’ne Sechs“, tönte die Stimme von Hans-Jürgen Wachholz aus dem Funkgerät. Der Mann von der Verkehrswacht war mit der Bremsleistung nicht zufrieden. Und ermunterte die jungen Leute, gleich wieder zum Start zu fahren – auf ein Neues. [...] Der Fahrlehrer half den Teilnehmern auf die Sprünge. Denen gefiel das Ganztagstraining: „Die Theorie war interessant. Und Dietmar hat uns nach dem Fahren gesagt, was wir noch für Fehler machen“, berichtete Marek Meyer. Der 19-jährige aus Eitzendorf sitzt seit einem Jahr hinterm Steuer und hatte sich zusammen mit seinem Kumpel Harm Gansbergen angemeldet. „Ganz schön ungewohnt“, befand der 18-jährige Gansbergen, nachdem er das erste Mal mit voller Wucht gebremst hatte...