kreiszeitung.de - Landkreis Verden (RSS-Feed)


Familiending mit Hand und Herz

Freitag, 14.08.2020, 18:30

Posthausen – Donnerstags ist Schlachttag bei Tödters. Früh am Morgen kommt das Rind für die Wochenproduktion an Fleisch und Wurst. Die Schweine, meist um die zehn Stück, werden am Abend vorher angeliefert und verbringen die Nacht im Gehege auf dem Hof. Die Tiere stammen von Höfen aus Posthausen oder Bassen und haben nur kurze Transporte zu überstehen. Überhaupt soll für sie alles „so stressfrei wie möglich sein“, sagt Kerstin Tödter, Juniorchefin der Landschlachterei in Posthausen, „das hat was mit Respekt zu tun. Bei uns wird kein Tier irgendwo hingezerrt oder hingetreten“.
( - | © Bild: Holthusen)

Aus für das Reisezentrum

Freitag, 14.08.2020, 18:24

Landkreis – Im Verdener Reisezentrum der Bahn ist es ruhig geworden. In der Verkaufsstelle im Bahnhofsgebäude lässt die Coronahygiene nur noch einen Kunden zurzeit zu. Bis Ende 2022 wird es wohl noch viel ruhiger werden und das informative Zwiegespräch mit der Fachfrau am Schalter soll ganz wegfallen. Verschiedene Medien melden, dass Reisezentren in Bremerhaven, Bremen-Vegesack, Delmenhorst, Achim und Verden betroffen sein sollen. Die Nordwestbahn teilte gestern mit, dass sie übernimmt.
( - | © Bild: Klee)

Fast zwei Drittel der Betriebe denkt an Aufgabe

Freitag, 14.08.2020, 18:24

Landkreis – Mit wenig optimistischen Informationen über schwere Belastungen durch die Corona-Pandemie und die daraus folgenden Maßnahmen für das Gastgewerbe wendet sich der Landesverband des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) an die Mitglieder im Landkreis. Wie der Kreisvorsitzende Gördt Glander gestern mitteilte, habe eine landesweite Umfrage vor einer Woche ergeben, dass fast zwei Drittel der Betriebe, 65 Prozent, in Niedersachsen um ihre Existenz bangen. Der Verband fordert deshalb weitere Unterstützung von der Politik.
( - | © Bild: Archiv Schritt)

Speiseöl auf Asphalt: Viele Unfälle

Freitag, 14.08.2020, 18:18

Verden – Am Anfang war es nur eine Mülltonne, die von einem Lastwagen fiel. Aber diese Mülltonne war mit Speiseresten und Speiseöl gefüllt. Am Ende standen Verletzte und ein hoher Sachschaden. Ein spektakulärer Unfall führte gestern Mittag auf der Einmündung der Max-Planck-Straße auf den Berliner Ring zu Rutschpartien ohne Ende, hohem Blechschaden und einem stundenlangen Verkehrschaos. Die Polizei leitete ein Ermittlungen gegen den 61 Jahre alten Lastwagenfahrer ein.
( - | © Bild: Feuerwehr Verden, voigt)

Zwangsweise im Pelz unterwegs

Freitag, 14.08.2020, 18:00

Verden – Bis auf den Boden hängt seine Zunge zwar noch nicht, aber zweifellos ist dem neusten Schützling des Verdener Tierheims (Bild) bei diesen hohen Temperaturen so richtig warm. Der Rüde wurde am Mittwoch, 12. August, an der Waldenburger Straße in Daverden gefunden. „Er ist weder gechippt noch kastriert“, erklärt die stellvertretende Leiterin des Tierheims, Janina Grube. Sie ist sich nicht sicher, ob es sich bei dem Fundtier um einen Golden Retriever oder einen Mischling handelt. „Nur eins ist sicher, er hört schlecht und ist schon sehr alt“, fügt sie mit einem Schmunzeln hinzu, während der Rüde weder auf Schnips- noch Rufzeichen reagiert, um einmal für das Foto aufzuschauen.
( - | © Bild: Hustedt)

Ein würdiger Rahmen – trotz Corona

Freitag, 14.08.2020, 17:54

Achim – Die mit der Corona-Pandemie einhergehenden Auflagen und Beschränkungen erschweren vor allem eins: eine verlässliche Planung. Das merkt seit Monaten nicht nur Kulturbranche, sondern auch die Stadt. Große Veranstaltungen wie das Stadt- und das Weinfest mussten ausfallen, und auch das für März angesetzte Wirtschaftsforum mit der Auszeichnung des Unternehmers des Jahres hatten die Organisatoren abgesagt. Und auch jetzt, mehrere Monate später, steht in den Sternen, ob der Preis in diesem Jahr noch verliehen wird. „Es ist noch absolut offen“, erklärte der Erste Stadtrat Bernd Kettenburg auf Nachfrage.
(© Text: Sandra Bischoff | © Bild: -)

Häuslingshaus wird erneut ausgezeichnet

Freitag, 14.08.2020, 17:54

Langwedel – Wolfgang Ernst staunte nicht schlecht, als er am vergangenen Montag seinen Posteingang sortierte: Das Kuvert der Deutschen Stiftung Denkmalschutz enthält eine Einladung zur Preisverleihung nach Hannover am 3. November.
( - | © Bild: -)

Präventionskurse im Ganztagsschulbetrieb

Freitag, 14.08.2020, 17:54

Samtgemeinde Thedinghausen – Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Leben in der Samtgemeinde Thedinghausen standen jetzt im Mittelpunkt der „Tour der Ideen“ der heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Dörte Liebetruth. Gemeinsam mit dem Rieder Bürgermeister Jürgen Winkelmann (SPD) und der SPD-Ratsfrau Petra Roselius besuchte Dörte Liebetruth laut Mitteilung die Firma Physio + Fit Krause im Therapiezentrum Blender. Mit dem Fahrrad ging es von dort nach einem kleinen Abstecher in Richtung Blender Mühle weiter zum Gespräch mit Erzieherinnen der Krippe „Werder Wichtel“ und zur neuen DRK-Rettungsstation in Morsum, bevor die Landtagsabgeordnete den Erbhof und Littas Bauerndiele in Thedinghausen ansteuerte. Zum Abschluss stand die Landespolitikerin Bürgerinnen und Bürgern im Kleinen Café Rede und Antwort.
( - | © Bild: Büro Liebetruth)

Coronavirus in Verden: In Riesenschritten zur Alarmstufe – Quarantäne-Bescheide ohne Ende

Freitag, 14.08.2020, 07:27

Weitere Infizierte aus dem Bereich der Urlaubsrückkehrer, ferner Quarantäne-Bescheide ohne Ende und dann auch noch hohe Zahlungen von Verdienstausfällen: Die Pandemie hält die Region fester im Griff als zunächst angenommen. Allein das Coronavirus-Verwaltungsteam, das seit vier Wochen im Gesundheitsamt agiert, ist inzwischen auf 14 Mitarbeiter angewachsen.
( - | © Bild: Imago)

Spaten bleibt erstmal im Schrank

Donnerstag, 13.08.2020, 18:18

Achim – Ein Pflug oder eine Egge mit GPS-Gerät obendrauf? Ein Radfahrer wunderte sich über den seltsamen Anhänger, den eine Art Mini-Traktor auf einem abgeernteten Acker an der Bollener Landstraße an der Ecke zum Klinkdamm hinter sich her zog. Mit Landwirtschaft hatte die Aktion am Donnerstag allerdings allein hinsichtlich der Fläche zu tun. Archäologen waren auf dem Feld zu Gange. Sie untersuchten eine 2 000 Jahre alte weitgehend unerforschte Siedlung bei Uphusen mit Hilfe der Geomagnetik.
(© Text: Michael Mix | © Bild: mix)