www.Kreiszeitung.de | 03.02.2022

Ausschuss plant im Haushalt 5 000 Euro ein

Wechold (Nala Harries) · Für die Feuerwehrjugend ist das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager stets ein absolutes Highlight. In den vergangenen zwei Jahren musste sie coronabedingt jedoch darauf verzichten. Auch 2022 sieht der Kreis Nienburg keine Möglichkeit, ein solches Großevent unter Pandemie-Bedingungen anbieten zu können. [...] Der zeitliche Rahmen für die Veranstaltung ist bereits gefunden: Geplant ist das Event für die erste Ferienwoche im Sommer. Auch die Suche nach einem Veranstaltungsort machte keine Probleme. Wie schon die zahlreichen Handballmannschaften, die sich vor der Pandemie stets einmal im Jahr zu einem großen Turnier auf dem Schul- und Sportgelände in Wechold versammelten, soll nun auch der Feuerwehrjugend diese Möglichkeit eingeräumt werden. „Es ist beabsichtigt, dort ein viertägiges Zeltlager mit circa 100 Personen durchzuführen“, heißt es in der Beschlussvorlage zum Haushalt 2022, für den sich die Mitglieder des Ausschusses am Mittwoch mit ein paar kleinen Änderungen einstimmig aussprachen ...

www.Kreiszeitung.de | 22.02.2022

Von Wechold in die Welt

Wechold (Uwe Campe) · Im zweiten Teil der Reihe „Von Hoya in die Welt“ soll nun der Lebensweg des in Wechold geborenen Musikwissenschaftlers Philipp Spitta nachgezeichnet werden. Julius August Philipp Spitta, so sein vollständiger Name, erblickte am 27. Dezember 1841 im erst wenige Jahre zuvor neu errichteten Pfarrhaus von Wechold das Licht der Welt. Er war das zweite von insgesamt acht Kindern (sechs Jungen und zwei Mädchen) des Theologen und Dichters Philipp Spitta (1801 bis 1859) und Marie Spitta geb. Hotzen (1819 bis 1883), die 1837 geheiratet hatten....

www.Kreiszeitung.de | 09.01.2022

Lückenschluss geplant

Wechold/Martfeld (--) · Die Heimatvereine aus Wechold und Martfeld bitten jetzt für den Lückenschluss des Radwegs zwischen den beiden Ortschaften das Land um Hilfe. Der Heimatverein Wecheln un ümto und der Heimat- und Verschönerungsverein Martfeld sind seit einiger Zeit dabei, Maßnahmen für einen Lückenschluss des Radwegs zwischen den beiden Ortschaften an der Landesstraße L 331 auf den Weg zu bringen. Insbesondere handelt es sich bei dem Anliegen um einen rund 300 Meter langen Abschnitt, der von ihnen als gefährlich eingestuft worden ist. Um das Vorhaben weiter voranzutreiben, haben die Beteiligten nun das Land um Hilfe gebeten...

www.Kreiszeitung.de | 06.12.2021

„Mein Sehnen kennt den Weg“

Magelsen (Mareike Hahn) · Die Heilpraktikerin Nora Römer aus Magelsen erzählt in ihrem ersten Buch von sechs verschiedenen Heilungsmethoden. Wer sich nach einer heilsamen Veränderung sehnt, der trägt seinen persönlichen Lösungsweg schon in sich. Davon ist Nora Römer überzeugt. Die Heilpraktikerin aus Magelsen hat schon viele Menschen auf diesem Weg begleitet. Sechs Heilungsgeschichten erzählt sie in ihrem ersten Buch „Mein Sehnen kennt den Weg“...

www.Kreiszeitung.de | 26.11.2021

Schwierige Verhandlungen im Vorfeld

Wechold (Uwe Campe) · In diesem Jahr besteht das Kirchenschiff der Wecholder St.-Marien-Kirche 150 Jahre. Mit Blick auf die Bedeutung, die der Neubau damals für die wegen ihrer Frömmigkeit bekannten Gemeinde hatte, werden rückblickend die wichtigsten der zum Bau führenden Begleitumstände der Jahre 1865 bis 1871 zusammengefasst...

www.Kreiszeitung.de | 21.11.2021

Versteckt hinter Bäumen und Hecken

Mehringen (Nala Harries) · Wo man früher den Blick über weite Felder schweifen lassen konnte, soll zukünftig ein riesiges Umspannwerk des Stromnetzbetreibers Tennet stehen. Die Bauarbeiten auf der rund 14 Hektar großen Fläche an der Landesstraße zwischen Mehringen und Ubbendorf laufen aktuell auf Hochtouren...

www.dieHarke.de | 11.11.2021

Fachzeitschrift „Agrarheute“ lobt seinen selbtentwickelten Wärmetauscher

Hilgermissen (--) · Beim Ceres-Award der Fachzeitschrift „Agrarheute“ ist Tim Friedrichs aus Hilgermissen als „bester Schweinehalter“ ausgezeichnet worden. „Entscheidend für den Sieg sind nicht Höchstleistungen auf dem Feld oder im Stall, sondern beste wirtschaftliche Ergebnisse bei gleichzeitiger Berücksichtigung bäuerlicher Unternehmertugenden wie Mut, Ideenreichtum und Verantwortungsbewusstsein für Mensch, Tier und Natur“, heißt es in einer Pressemitteilung des Deutschen Landwirtschaftsverlags. Friedrichs erhielt ein Preisgeld von 1000 Euro im Rahmen der festlichen Gala „Nacht der Landwirtschaft“ in Berlin...

www.Kreiszeitung.de | 02.11.2021

Erste Veranstaltung für 4. November geplant

Wechold (Nala Harries) · Seit weit mehr als einem Jahr war die „Peitsche“ in Wechold coronabedingt geschlossen. Jetzt geht es wieder los: Die Gaststätte öffnet am 4. November erstmals ihre Türen. Seit weit mehr als einem Jahr hat keine große Gesellschaft wie gewohnt auf dem Saal des Gasthauses „Peitsche“ in Wechold feiern können. Auch in der urigen Kneipe blieben die Lichter aus und der Zapfhahn unberührt. Die Gaststätte war coronabedingt seit März 2020 geschlossen. „Es war seltsam. Die Räume waren kalt und leer“, erinnert sich Jens Ehrlich, einer der acht Betreiber der „Peitsche“, an die wöchentlichen Kontrollbesuche...

Bitte unten auf "Feed anzeigen" klicken um den Nachrichten Feed zu lesen.

Bitte unten auf "Feed anzeigen" klicken um den Nachrichten Feed zu lesen.

Bitte unten auf "Feed anzeigen" klicken um den Nachrichten Feed zu lesen.

Bitte unten auf "Feed anzeigen" klicken um den Nachrichten Feed zu lesen.

Unterkategorien