|_> Internet Meldungen
    |_> Newsfeeds

www.Bild.de | 28.01.2019

Keine Straßennamen

Hilgermissen (dpa) · Paketboten müssen in Hilgermissen gute Nerven haben. Denn das Dorf im Kreis Nienburg ist einer der wenigen Orte, die noch keine Straßennamen haben. Die Häuser wurden nach Baudatum durchnummeriert. So steht die Nummer 1 im Norden, die 4 ganz im Süden, die 15 im äußersten Westen und die 16 im Osten des Ortes. Doch dieses Hausnummern-Lotto soll ein Ende haben. Die 2200 Einwohner stimmen am Sonntag ab, ob die Straßen Namen bekommen sollen, damit Lieferanten und Rettungsdienste sich besser zurechtfinden...

www.dieHarke.de | 28.01.2019

Hilgermisser Arbeitskreis „Dorferneuerung“ tagt

Hilgermissen (--) · Bei der jüngsten Sitzung des Arbeitskreises „Dorferneuerung“ wurde die Wahl eines Arbeitskreissprechers nach dem Rücktritt von Jürgen Stegmann erforderlich. Als neuer Sprecher wurde Hermann Bischoff einstimmig gewählt. Die Stellvertretung übernimmt weiterhin Helga Kanenbley...

www.dieHarke.de | 25.01.2019

Gemeinde Hilgermissen bittet um Vorschläge bis zum 1. März

Hilgermissen (--) · Die Gemeinde Hilgermissen beabsichtigt im Rahmen der Dorferneuerung, einen Skulpturenpfad entlang des Weserradweges anzulegen. Durch die Skulpturen solle das Erscheinungsbild der Gemeinde aufgewertet werden. Die Skulpturen sollten an ausgewählten Plätzen entlang des Weserradweges aufgestellt werden. Insgesamt sei an fünf Standorten die Errichtung von Skulpturen vorgesehen, teilt die Gemeinde mit...

www.Kreiszeitung.de | 25.01.2019

Lektoren übernehmen Gottesdienste

Wechold (Uwe Campe) · Nach mehr als 25-jähriger Tätigkeit - zunächst in Wechold, später im Pfarrverbund Wechold-Eitzendorf-Magelsen - ist Pastorin Friederike Werber auf eigenem Wunsch zum 31. Dezember 2018 aus den Diensten der Gemeinde ausgeschieden...

www.dieHarke.de | 24.01.2019

Am 10. März ist Umwelttag in Wechold / Olaf Weselmann 40 Jahre in der Feuerwehr

Wechold (Marion Thiermann) · Auf ein aktives Jahr blickte die Freiwillige Feuerwehr Wechold im Gasthaus Thielhorn zurück. Zur Wehr gehören derzeit 39 Aktive, darunter 14 Atemschutzgeräteträger, 11 Mitglieder in der Altersabteilung und 82 Fördermitglieder. Alarmiert wurden die Wecholder Brandschützer im vergangenen Jahr sechs Mal. Hierzu gehörten ein Brand in einem Schweinestall in Eitzendorf, der Großbrand einer Scheune, eine nächtliche Tierrettung einer Kuh aus einem Gülleschacht und ein Zimmerbrand in Wechold, der Gefahrguteinsatz beim Freibad in Hoya, wo Wechold mit Atemschutzgeräteträgern unterstützte, sowie eine Alarmübung im Altenpflegeheim im benachbarten Martfeld...

www.dieHarke.de | 24.01.2019

Feuerwehr Hilgermissen-Ubbendorf blickt auf ruhiges Jahr zurück

Hilgermissen (Marion Thiermann) · Die Freiwillige Feuerwehr Hilgermissen-Ubbendorf blickte nun im Gasthaus Kleindienst in Hilgermissen auf das vergangene Jahr zurück. Die Wehr besteht derzeit aus 24 Aktiven, darunter fünf Atemschutzgeräteträger, acht Alterskameraden und 39 Fördermitglieder. Ausrücken mussten die Brandschützer 2018 zu zwei Brandeinsätzen im Nachbarort Wechold. Ortsbrandmeister Detlef Segelken berichtete, dass im nächsten Jahr Kommandowahlen anstehen und sie sich schon Mal Gedanken über Nachfolger machen sollen. Er möchte sich nicht wieder zur Wahl des Ortsbrandmeisters stellen, und auch der Kassenwart Heiko Henkel und der Gerätewart Dieter Röver möchten ihre Ämter dann abgeben...

www.dieHarke.de | 17.01.2019

Unterstützung von Kindern und Jugendlichen

Wechold (--) · Während einer Trainingsstunde beim RFV Wechold-Martfeld überreichte Johannes Schlemermeyer von der Avacon eine Spende in Höhe von 1.500 Euro an den Kreispferdesportverband. Geschäftsführerin Carolin Möhring und Sportwartin Birgit Bösche nahmen den Scheck entgegen. Die Avacon steht seit Jahren dem KPSV als Förderer für den Kinder- und Jugendbereich zur Seite. Durch die Spende kann der Verband Kinder und Jugendliche in allen Bereichen des Pferdesports unterstützen und sie auf die Turniersaison optimal vorbereiten...

www.Kreiszeitung.de | 07.01.2019

Die „Minions“ hoch zu Ross

Hilgermissen (--) · Das traditionell Anfang Januar ausgerichtete Neujahrsreiten des Reit- und Fahrvereins (RFV) Wechold-Martfeld erfreut sich unverändert großer Beliebtheit und bildet schon seit langem einen festen Bestandteil im Veranstaltungskalender der Gemeinde Hilgermissen. Der Reitverein nutzt das Neujahrsreiten regelmäßig, um in ungezwungener Atmosphäre und frei von Turnierdruck über den jeweiligen Ausbildungsstand seiner Mitglieder und dabei insbesondere des Nachwuchses zu informieren...

www.Kreiszeitung.de | 03.01.2019

Auf den Leitungen der Samtgemeinde

Hilgermissen (Rebecca Göllner) · Mehrere Meldungen in dem sozialen Netzwerk Facebook tauchten am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr auf. Alle lauteten ähnlich. „Habt ihr noch Wasser?“, „Bei euch auch kein Wasser?“, „Kein Wasser in Hoyerhagen“. Viele Haushalte der Samtgemeinde mussten für mindestens eine Stunde ohne fließendes Wasser auskommen. Der Grund dafür war ein Wasserrohrbruch [..] „Einige Bereiche in Hoyerhagen und Hilgermissen hatten noch bis circa 3.30 Uhr nur einen geringen Druck auf der Leitung“, beschreibt Henry Pfeiffer...

www.KFV-Nienburg.de | 01.01.2019

Am frühen Neujahrsmorgen mussten die Wehren Wienbergen und Magelsen zu einem Brand ausrücken

Magelsen (Marion Thiermann) · Sirenenalarm und Meldeempfänger beendeten die Neujahrsnacht um 6:03 Uhr für die Freiwilligen Feuerwehren Magelsen und Wienbergen. Ein Autofahrer auf der L201 unterwegs hatte in der Feldmark am Ortsausgang von Magelsen in Richtung Oiste einen Feuerschein gemeldet...

aktuelle Ausgabe Nr.3/2020: Mai/Juni 2020

Bitte unten auf "Feed anzeigen" klicken um den Nachrichten Feed zu lesen.

Bitte unten auf "Feed anzeigen" klicken um den Nachrichten Feed zu lesen.

Unterkategorien