Die Mitarbeiter und der Vorstand des Wecholder Kindergartens Gänseblümchen beziehen Position zu den Kürzungsplänen des Kirchenkreises und machen sich für den vollen Erhalt der Pfarrstelle stark, indem sie einen offenen Brief an den Kirchenkreis Syke-Hoya senden:

OFFENER BRIEF

an den Stellenplanungsausschuss des KK Syke-Hoya

an den Ausschussvorsitzenden

Sehr geehrter Herr Rohlfing,

die Mitarbeiter und der Vorstand des Wecholder Kindergartens Gänseblümchen machen hiermit deutlich, dass sie mit Sorge die Diskussion um die geplante Kürzung der hiesigen Pfarrstelle des verbundenen Pfarramtes Eitzendorf/Magelsen/Wechold verfolgen.

Wir als Kindertageseinrichtung eines nicht kirchlichen Trägers in der Gemeinde Hilgermissen (der Kindergarten wird von einer Elterninitiative geführt) profitieren seit Jahren von der guten Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde.
Es ist uns als Kindergarten in einer evangelisch geprägten Gemeindestruktur wichtig, den Kindern Grundzüge des christlichen Gemeindelebens nahe zu bringen. Ein wesentliches Standbein für diese Arbeit ist der direkte Kontakt zur Pastorin vor Ort.

Die kirchlichen Veranstaltungen für Kinder sowie die Angebote, die in unserer Einrichtung durchgeführt werden - z.B. das Erzählen der Ostergeschichte durch die Pastorin und das gestalten eines Adventsmorgenkreises - sind wichtige Pfeiler im Kindergartenjahr.

Wir sehen diese Zusammenarbeit als gefährdet an, wenn die Pastorenstelle mit weiteren Aufgabenbereichen aufgestockt wird.

Wechold, den 6. Oktober 2011

Die Mitarbeiter und der Vorstand des Kindergartens Gänseblümchen

Dieser Beitrag befindet sich im Achiv. Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag wurde daher geschlossen.