Startseite Feuerwehr FF Eitzendorf Jahreshauptversammlung 2012 der FF Eitzendorf
Jahreshauptversammlung 2012 der FF Eitzendorf PDF Drucken
Geschrieben von: T. Becker   
Freitag, den 06. Januar 2012 um 10:19 Uhr

Als ein eher ruhigeres Jahr bezeichnete Ortsbrandmeister Jürgen Bormann das abgelaufene Jahr der Feuerwehr Eitzendorf bei der kürzlich abgehaltenen Jahreshauptversammlung.

War es zum Jahresbeginn noch sehr ruhig was die Einsätze betraf, so wurde die Freiwillige Feuerwehr Eitzendorf in der zweiten Jahreshälfte und gerade im Dezember umso mehr gefordert. Zu insgesamt vier Hilfeleistungseinsätzen unterschiedlichen Umfanges rückten die Eitzendorfer aus. Von einer Katze im Baum, Straßenreinigung, einer über acht Kilometer langen Ölspur bis hin zum Umwelteinsatz am Hilgermisser Kolk.

Bewusst wurde im September auf den Einsatz der Eitzendorfer Brandschützer in Schweringen verzichtet, da im Falle weiterer Schadenslagen im Nordkreis immer noch ausreichend „frische Einsatzkräfte“ vorhanden sein sollten. Derzeit verrichten 36 aktive Einsatzkräfte ihren Dienst in der Wehr, 26 Alterskameraden sowie 86 fördernde Mitglieder schließen sich der Mitgliederstatistik an. In seinem Jahresbericht blickte Jürgen Bormann aber auch auf die weiteren internen Aktivitäten wie Ausbildungsdiensten und Teilnahmen an Wettbewerben zurück.

Mit bestehen der Truppmann II Prüfung für Alexander Krapp, Sönke Rengstorf, Harm Gansbergen und Pascal Schröder, ermöglichte sich zudem auch die Teilnahme am Atemschutzgeräteträgerlehrgang in Nienburg, sodass die drei zuletzt genannten Neueinsteiger diesen ebenfalls absolvierten. Des Weiteren nahm Hendrik Schröder an der Truppmann I Ausbildung teil. Stellvertretender Ortsbrandmeister Matthias Stelter besuchte den Gruppenführerlehrgang Teil 2 in Celle, anschließend wurde er auf der Versammlung vom stellvertretenden Gemeindebrandmeister Georg Bühmann zum Löschmeister befördert.

Ein weiterer Höhepunkt der Versammlung war die Ehrung zweier Mitglieder die nun bereits seit 60 Jahren der Ortsfeuerwehr angehören. Werner Bormann und Heinrich Klinker wurden deshalb mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes geehrt. Als „Vorbilder“ bezeichnete Georg Bühmann die Geehrten, die durch die lange Mitgliedschaft ständig ihren freiwilligen Dienst in der Ortswehr geleistet haben. Stellvertretend für die Samtgemeinde gratulierte Marlis Rehmstedt den Geehrten und den Beförderten. Über die Arbeit der Feuerwehr in der Samtgemeinde berichtete Georg Bühmann weiter. In 2011 rückten die Ortsfeuerwehren zu 122 Einsätzen aus, darunter mehrmals am Tag. Die Rückschau übergebener Fahrzeuge, aber auch kommende Auslieferungen neuer Feuerwehrfahrzeuge für die Ortsfeuerwehren Bücken, Hassel und Wechold rundeten Bühmanns Bericht ab. Für die gute Zusammenarbeit der Feuerwehr mit der Gemeinde Hilgermissen und den Vereinen, dankte Bürgermeister Johann Hustedt.

(Foto (v.l.): Stellv. Gemeindebrandmeister Georg Bühmann, Matthias Stelter, Werner Bormann, Heinrich Klinker, Marlis Rehmstedt und Ortsbrandmeister Jürgen Bormann)

Text & Foto: Timo Becker, Feuerwehrpressesprecher SG Grafschaft Hoya

FF Eitzendorf
 

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag wurde geschlossen. Es sind keine weiteren Kommentare für diesen Beitrag möglich.

Seite durchsuchen

Wer ist online?

Wir haben 273 Gäste online

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

>