Startseite Feuerwehr FF Hilgermissen/Ubbendorf Feuerwehr Hilgermissen blickt auf außergewöhnliches Jahr zurück
Feuerwehr Hilgermissen blickt auf außergewöhnliches Jahr zurück PDF Drucken
Geschrieben von: T.Becker   
Freitag, den 11. Januar 2013 um 23:59 Uhr

Einsatzstärkstes Jahr seit Langem / Nachwuchskräfte befördert

Es war definitiv kein Jahr wie jedes Andere. Zu diesem Entschluss kamen die Mitglieder der Feuerwehr Hilgermissen-Ubbendorf mit ihrem Ortsbrandmeister Detlef Segelken.

Die Zahl der Einsätze war für die Feuerwehr mit sogenannter Grundausstattung so hoch wie seit Langen nicht mehr. Zwei technische Hilfeleistungseinsätze bei Verkehrsunfällen, sowie vier Brandeinsätze galt es das Jahr über abzuarbeiten.

Beim Großbrand in Hoya war die Wehr mit 18 freiwilligen Kräften vor Ort. Der Mitgliederbestand, so Segelken, betrug zum Jahresende 27 Aktive, 45 Fördernde und acht Alterskameraden. Die Zahl der Atemschutzgeräteträger beläuft sich auf sechs Kräfte. In seinem Jahresrückblick schaute der Ortsbrandmeister unter anderem auf die Samtgemeindewettbewerbe in Hoyerhagen zurück. Dort konnte sich die Feuerwehr gegen 17 weitere Wettbewerbsgruppen durchsetzten und belegte überraschend den ersten Platz. Auch wenn es bei den Kreiswettbewerben in Nendorf nicht ganz reichte, werde man dieses Ziel in der Wettbewerbsgruppe wieder vor Augen haben. Der Gruppe fehlte ein halber Punkt zur bronzenen Leistungsspange.

Gemeindebrandmeister Carsten Meyer sprach der Ortswehr seinen Dank für die umstandslose Einigung des Fahrzeugtausches mit der Wecholder Wehr aus. Da das alte Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) ausgedient hatte, stand der Wehr ein neues Fahrzeug zu. Diese hätte jedoch nicht in das Gerätehaus gepasst. Somit erhielt die Nachbarwehr Wechold ein neues TSF-Doka und übergab am 6. Oktober offiziell ihr Fahrzeug an die  Hilgermisser Brandschützer. Nils Röver berichtete über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr Hilgermissen. Weitere Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren sind zweifelslos herzlich willkommen.

Ortsbrandmeister Detlef Segelken konnte im Verlauf der Versammlung zwei Nachwuchsfeuerwehrkräfte befördern. Von der Feuerwehranwärterin zur Feuerwehrfrau wurde Astrid Schwecke und vom Feuerwehranwärter zum Feuerwehrmann  wurde Stephan Thomas befördert. Bianca Meier, Stellvertretende Leiterin des Fachdienst Bürgerservice in Hoya, sprach im Namen der Samtgemeindeverwaltung die Glückwünsche an die Beförderten aus. Sie lobte zudem die Einsatzbereitschaft, die die Einsatzkräfte bei den zahlreichen und tragischen Einsätzen für die Bevölkerung in der Samtgemeinde leisten und geleistet haben.

Foto (v.l.): Gemeindebrandmeister Carsten Meyer mit den zwei Beförderten Stephan Thomas und Astrid Schwecke, Ortsbrandmeister Detlef Segelken und Bianca Meier

Text & Foto: Timo Becker, FPS Grafschaft Hoya

FF Hilgermissen/Ubbendorf
 

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag wurde geschlossen. Es sind keine weiteren Kommentare für diesen Beitrag möglich.

Seite durchsuchen

Wer ist online?

Wir haben 147 Gäste online

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

>