Startseite Feuerwehr FF Magelsen Neues TSF Doka für die Ortsfeuerwehr Magelsen
Neues TSF Doka für die Ortsfeuerwehr Magelsen PDF Drucken
Geschrieben von: T. Becker   
Samstag, den 27. Februar 2010 um 00:00 Uhr

Feierlich konnten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Magelsen am Samstag, den 27. Februar 2010 offiziell ihr neues TSF Doka in Empfang nehmen. Zahlreiche Gäste aus Feuerwehr und Politik waren zu diesem Ereignis erschienen. Insgesamt ist dies nun seit der Gründung der Wehr, dass vierte Fahrzeug für die Wehr. Das neue TSF Doka löste nach 24 Jahre das alte Tragkraftspritzenfahrzeug ab, welches schon den Dienst in der Wienberger Wehr verrichtete. Seit 1999 war das Fahrzeug dann bis Anfang Dezember 2009 im Besitz der Ortsfeuerwehr Magelsen.

Bei dem neuen 4,6 Tonnen schweren und 163 PS leistungsstarkem Tragkraftspritzenfahrzeug mit Doppelkabine, kurz TSF Doka genannt, handelt es sich um einen Mercedes Sprinter Aufbau. Es ist das erste Fahrzeug dieser Bauart in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya. Neben der Normbeladung befinden sich auch ein Notostromaggregat, sowie ein Verkehrsabsicherungs-Trolley, bestehend aus vier Verkehrsleitkegeln, vier orange Blitzstäbe und ein Warnklappdreieck im Fahrzeug. Rückenschonend ist auch der Lagerungsschlitten der Tragkraftspritze, dieser ist ausziehbar und hydraulisch absenkbar. Insgesamt beliefen sich die Anschaffungskosten für das neue Magelser Feuerwehrfahrzeug auf 64.000 Euro.

Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Rustemeyer überreichte den symbolischen Schlüssel an die Magelser Feuerwehrführung anschließend wurde dieser an den Magelser Gerätewart Jochen Behning weitergereicht. Rustemeyer wünschte der Wehr in diesem Sinne, viel Freude an dem neuen Einsatzfahrzeug. "Auf das die Brandschützer mit diesem Fahrzeug immer heil und unbeschadet von ihren Einsätzen nach Hause kommen".

Gemeindebrandmeister Carsten Meyer gratulierte der Feuerwehr Magelsen zu ihrem neuen TSF Doka und hofft, dass dieses in guten Händen sei, sodass die Magelser Einsatzkräfte möglichst lange Freude an diesem Fahrzeug haben werden.

Für besondere Dienste ehrte Gemeindebrandmeister Carsten Meyer den scheidenden Ortsbrandmeister Wilhelm Meyer, der bei der jüngsten Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Magelsen nach stolzen 24 Jahren das Amt als Magelsens Ortsbrandmeister niederlegte. Er erhielt die silberne Ehrennadel des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverbands. Des Weiteren beförderte Carsten Meyer, Magelsens stellvertretenden Ortsbrandmeister Wilken Brüns zum 1. Hauptlöschmeister.
 

[Foto (W. Gütz): (v. l.) Gerätewart Jochen Bening, der scheidende Ortsbrandmeister Wilhelm Meyer, Magelsens neuer Ortsbrandmeister Martin Stelter, Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Rustemeyer, Stellv. Ortsbrandmeister Wilken Brüns sowie Gemeindebrandmeister Carsten Meyer ]

Text & Fotos: Timo Becker / Pressesprecher FF Grafschaft Hoya




 
FF Magelsen
 

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag wurde geschlossen. Es sind keine weiteren Kommentare für diesen Beitrag möglich.

Seite durchsuchen

Wer ist online?

Wir haben 354 Gäste online

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

>