Startseite Feuerwehr FF Wienbergen Vier neue Gesichter für die Stützpunktfeuerwehr Wienbergen
Vier neue Gesichter für die Stützpunktfeuerwehr Wienbergen PDF Drucken
Geschrieben von: T.Becker   
Samstag, den 09. Januar 2016 um 00:00 Uhr

Die Feuerwehr Wienbergen hat ab sofort vier neue Gesichter. Auf seiner Jahreshauptversammlung konnte Ortsbrandmeister Holger Homfeld die vier neuen aktiven Einsatzkräfte Lena Hopmann, Ralf Johannsen, Denise Küpke und Catrin Meyer begrüßen. Die Wienberger Wehr legt somit den Frauenanteil weiter hoch und ist nach wie vor auf Samtgemeindeebene, die Ortswehr mit dem höchsten Frauenanteil. Insgesamt 43 aktive Mitglieder hatte die Wehr zu Jahresende. Davon sind 11 einsatzfähige Atemschutzgeräteträger. Die Feuerwehr wurde im abgelaufenen Jahr zu 14 Einsätzen alarmiert. Vier Hilfeleistungen, zwei Brände, drei Alarmübungen und fünf Einsätze ausgelöst durch Brandmeldeanlagen forderte die Ortswehr. Langwierig waren hier ein schwerer Verkehrsunfall und zwei Großbrände die für mehrstündige Einsatzdauern sorgten.

Lehrgänge und Seminare wurden unter anderem von Robin Gerlach (Truppmann Teil 1 + Sprechfunker), Caroline Lohmann (Wettbewerbsrichterin), Henning Meyer (Gruppenführer Teil 1) und Christian Wilden (Gerätewart) besucht. Aufgrund so viel Ehrgeiz und Engagement konnte Gemeindebrandmeister Carsten Meyer zusammen mit dem Ortsbrandmeister Holger Homfeld zahlreiche Beförderungen vornehmen. Befördert wurden zum Oberfeuerwehrmann bzw. zur Oberfeuerwehrfrau Iris Homfeld, Lars Hopmann, Hendrik Meyer und Maren Wilden. Vom Hauptfeuerwehrmann zum 1. Hauptfeuerwehrmann wurden Heinrich Lohmann und Henning Meyer befördert. Des Weiten standen auch Ehrungen für 40-jährige Mitgliedschaft auf der Tagesordnung. Kurt Cordes, Wettbewerbsleiter auf Samtgemeindeebene und Ulrich Hopmann, seit über 30 Jahren Schriftwart in der Wehr bekamen verdient das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbands überreicht Für die Teilnahme an den Kreiswettbewerben und dem damit verbundenen zweiten Platz bei den Löschfahrzeuggruppen (LF-Gruppen), bekam Robin Gerlach die Leistungsspange in Bronze überreicht. Gratulationen kamen nicht nur vom Gemeindebrandmeister Carsten Meyer sondern auch vom Ordnungsamtsleiter Uwe Back und dem Bürgermeister der Gemeinde Hilgermissen Johann Hustedt. Wie schon berichtet wird auch die Feuerwehr Wienbergen bereits den Brandschutzbedarfsplan teilweise umsetzen. Zukünftig werden die Wienberger zusammen mit den Nachbarwehren Hilgermissen und Magelsen, sogenannte Kooperationen eingehen. Hierbei handelt es sich um eine engere Zusammenarbeit bei der Dienstgestaltung und bei der Abarbeitung von Einsätzen. Ziel dieser Kooperation ist es, so der Gemeindebrandmeister, gerade am Tage die geforderte Stärke zu gewährleisten. Meyer betonte, dass die Feuerwehren weiterhin als eigenständige Wehren im jeweiligen Ort bleiben. Die Nachbarwehen lernen somit die Fahrzeuge der benachbarten Wehren besser kennen. Ebenso werden die Ortskenntnisse vertieft. Vertieft werden sollen auch die Gespräche zur Gründung der dritten Kinderfeuerwehr in der Gemeinde. Ob die Gründung der Kinderfeuerwehr für den Bereich Hilgermissen und Hoya dieses Jahr umgesetzt werden kann wird sich demnächst zeigen. Eltern oder Interessierte die die Kinderfeuerwehr als Betreuer unterstützen wollen können sich gerne bei ihrem jeweiligen Ortsbrandmeister melden. Die Mitgliedschaft in einer Feuerwehr ist dafür nicht notwendig, so die Feuerwehrführung.

Der Ortsbrandmeister Holger Homfeld mit den vier Neuen: Lena Hopmann, Denise Küpke, Catrin Meyer und Ralf Johannsen (v.l.)

 

Text & Fotos: T. Becker / FPS Grafschaft Hoya

FF Wienbergen
 

Seite durchsuchen

Wer ist online?

Wir haben 91 Gäste online

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

>