Startseite Feuerwehr FF Wienbergen Frauenpower und Erfolg zeichnen junge Stützpunktfeuerwehr aus
Frauenpower und Erfolg zeichnen junge Stützpunktfeuerwehr aus PDF Drucken
Geschrieben von: T.Becker   
Samstag, den 04. Januar 2014 um 00:00 Uhr

Ehrungen und Beförderungen in Wienbergen / Bronzene Leistungsspange für Caroline Lohmann

Ehrungen, Beförderungen und eine Auszeichnung bildeten den Fokus in der Generalversammlung der Feuerwehr Wienbergen im Dorfgemeinschaftshaus.

Zunächst blickte Ortsbrandmeister Holger Homfeld in seinem Bericht auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Die junge Wettbewerbsgruppe lag erneut bei den Wettbewerben auf Samtgemeinde- und Kreisebene unter den ersten Plätzen. Für die Leistung der Gruppe bei den Kreiswettbewerben bekam Caroline Lohmann die bronzene Leistungsspange des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen (LFV) überreicht. Allein über 500 Stunden wurden in die Vorbereitungen der Wettbewerbe investiert, darunter auch der traditionelle Vergleichswettbewerb mit der Feuerwehr Barme.

Des Weiteren brachte die Wehr viel Zeit für die Ausbildungsdienste auf. Es wurden Betriebe und Unternehmen besucht um im Alarmfall mit den Örtlichkeiten vertraut zu sein. Ebenso wurde der Fokus im abgelaufenen Jahr auf die Ausbildung der Technischen Hilfeleistung gelegt. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Bücken wurden so die Vorgehensweisen bei Verkehrsunfällen vertieft. Zu insgesamt sieben Einsätzen rückten die Wienberger Feuerwehrkräfte in 2013 aus. Erfolgreich absolvierten Mareike Cordes, Iris Homfeld, Lars Hopmann und Jonas Wiemann die Truppmann II Ausbildung, die Trupmann I Ausbildung absolvierte Caroline Lohmann.

Die Feuerwehr Wienbergen hatte zum Jahresende einen Mitgliederbestand von 39 Aktiven, davon acht Atemschutzgeräteträger. Hinzu kommen 13 Alterskameraden und 28 Fördernde. Hervorzuheben ist hierbei, dass die Wienberger mit über 30 Prozent den höchsten Frauenanteil in der Samtgemeinde haben. Als neues Mitglied wurde Carsten Gadesmann aufgenommen. Vom aktiven Dienst in die Altersabteilung wurde Werner Meyer verabschiedet.

Für 25 – jährige Mitgliedschaft wurde Sonja Heruth geehrt. Das doppelte an Jahren sind Heinz Erdwig Meyer, Fritz Fahrenholz und Henry Meyer in der Ortswehr. Sie wurden für 50 – jährige Mitgliedschaft, durch den Gemeindebrandmeister Carsten Meyer, mit dem Ehrenzeichen der LFV Niedersachsen ausgezeichnet. Zum Löschmeister wurde darüber hinaus Christian Wilden befördert, er nahm zusätzlich an dem Lehrgang „Ausbilder in der Feuerwehr“ teil.

Als „unbestrittene Erfolgsgeschichte“ bezeichnete Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer die Feuerwehren in seiner Gemeinde. In der Haushaltsplanung sei unter anderem die Beschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuges für die Stützpunktfeuerwehr Wienbergen bis zum Jahresende 2016 berücksichtigt. Meyer zeigte sich erfreut über die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Verwaltung. Gemeindebrandmeister Carsten Meyer berichtete von bereits getätigten Anschaffungen und den langfristig drohenden Mitgliederverlust. Mit einem „ruhigeren Einsatzgeschehen“ aber identischen Einsatzahlen sei auch weiterhin jede Hand in den Feuerwehren notwendig. Sehr gelungen seien die Jubiläumsveranstaltungen in Hoya. Beim Weserfrühling demonstrierte die Wienberger Wehr mit reiner Frauenpower den Löschangriff auf einen brennenden PKW mit Schaum. Eine beeindruckende Veranstaltung bei der die Bevölkerung einen großen Einblick in unser Aufgabengebiet bekam, so Carsten Meyer. Für dieses Jahr wünschte er der motivierten Wettbewerbsgruppe erneut Erfolge auf Gemeinde-, Kreis- und Bezirksebene.

(Foto: Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer und Ortsbrandmeister Holger Homfeld mit den Beförderten und Geehrten, mit Bürgermeister Hermann Hustedt und Gemeindebrandmeister Carsten Meyer)

Text & Foto: Timo Becker, FPS Grafschaft Hoya

FF Wienbergen
 

Seite durchsuchen

Wer ist online?

Wir haben 156 Gäste online

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

>