Startseite Feuerwehr Jugendfeuerwehr Jugendfeuerwehr Hilgermissen: Lob an die Brandschützer von morgen
Jugendfeuerwehr Hilgermissen: Lob an die Brandschützer von morgen PDF Drucken
Geschrieben von: T.Becker   
Freitag, den 01. Februar 2013 um 23:59 Uhr

Sechs Neuzugänge / 3 Übertritte in Freiwillige Feuerwehr / 24-Stunden-Aktion war voller Erfolg

Ereignisreich und vor allem erfolgreich war das vergangene Jahr für die Jugendfeuerwehr Hilgermissen. Sechs Neuzugänge konnte Jugendwart Erik Meyer in seiner Jugendfeuerwehr verzeichnen. Über das Jahr sind zudem drei Jugendliche in den aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehren in der Samtgemeinde übergetreten.

Im Jahresbericht der Versammlung blickte Erik Meyer auf die zahlreichen Veranstaltungen: Ausflüge in ein Spaßbad, einen Hochseilgarten, sowie die Teilnahme an unterschiedlichen Leistungswettbewerben prägten das Jahr.

Laut wurde es dieses Jahr auf dem Kreisjugendzeltlager in Wietzen. In zwei Tagen Bauzeit wurde nämlich ein neuer „Muckewagen“ von den Kids gebaut. Ein kleiner roter Anhänger, der jedoch musikalisch einiges zu bieten hat. Er sorgte bei den sieben Jugendlichen die am Zeltlager teilnahmen für mächtigen Spaß. Nur eine Woche nach dem Zeltlager stellte sich die Jugendfeuerwehr bei der Ferienkistenaktion „24 Stunden bei der Jugendfeuerwehr“ vor. Knapp 20 Kinder und Jugendliche nahmen an der Aktion teil. Brandschutzerziehung, Gerätevorführung, sowie eine trockene Löschübung begeisterten die teilnehmenden Kinder. Dies führte dazu, dass die Jugendfeuerwehr während des Jahres sechs neue Mitglieder begrüßen konnte. Zum Ende des Jahres erhielt die Jugendfeuerwehr ein Gartenhaus, welches nun seinen Platz in Wechold hat. Es dient als Abstellmöglichkeit, sowie Aufenthaltsraum für die Jugendfeuerwehrdienste.

Das Betreuerteam um Erik Meyer gestaltete 49 Dienste. Für die feuerwehrtechnische Ausbildung wurden circa 85 Stunden und für die allgemeine Jugendarbeit 119 Stunden aufgebracht. Die Gesamtstundenzahl der Betreuer, inklusive der Vor- und Nachbereitung jener Dienste, belief sich auf 683 Stunden. Aktuell setzt sich der Mitgliederbestand aus 16 Jungen und einem Mädchen zusammen. Auf die Ortschaften verteilt, stammen drei aus Hilgermissen, einer aus Wienbergen, vier aus Schierholz-Heesen, einer aus Magelsen, sechs aus Wechold und zwei aus Eitzendorf. Abschließend dankte Erik Meyer seinem Betreuerteam und Allen, die die Jugendfeuerwehr finanziell oder körperlich unterstützen. Bei der anschließenden Wahl wurde John Schilling zum Schriftführer gewählt.

Gemeindebrandmeister Carsten Meyer freute sich über den Zuwachs der neuen Mitglieder. Er verdeutlichte, wie wichtig der Einsatz der Feuerwehr ist und betonte, dass die Jugendfeuerwehren die Aktiven von morgen sind. Der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Wilfried Imgarten lobte die Jugendarbeit des Betreuerteams um Erik Meyer. Sie gestalten die Dienste, in denen die Kinder sehr viel Spaß haben, so Imgarten. Johann Hustedt Bürgermeister der Gemeinde Hilgermissen zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden über die positive Resonanz der 24-Stunden-Aktion, in der sich die Jugendfeuerwehr der jüngeren Gemeinde vorgestellt hat. Die neuen Mitglieder in der Jugendfeuerwehr sind: Jan-Christoph Barth, Markus Brinker, Hauke Koenig, Bastian Lütjemeyer, Tim Niebuhr und Philip Segelken.

Beste Dienstbeteiligung:
1. Tim Bormann: 47 von 49 Diensten
2. Hendrik Tümler: 44 von 49 Diensten
3. Clemens Schwecke: 40 von 49 Diensten

Foto: „Die Brandschützer von morgen“ mit dem stellvertretenden Samtgemeindebürgermeister Wilfried Imgarten, Gemeindebrandmeister Carsten Meyer und Jugendwart Erik Meyer (v.l.) sowie Bürgermeister Johann Hustedt (3 v.r.)

Text & Foto: Timo Becker, FPS Grafschaft Hoya

Jugendfeuerwehr
 

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag wurde geschlossen. Es sind keine weiteren Kommentare für diesen Beitrag möglich.

Seite durchsuchen

Wer ist online?

Wir haben 135 Gäste online

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

>