Startseite Kultur
Gemeindeleben - Kultur

   |_> Archiv



"Mietnomaden in Wechold" - 70. Premiere der Theatergruppe Wechold PDF Drucken
Geschrieben von: DirkB   
Sonntag, den 22. Oktober 2017 um 00:00 Uhr

Als Mietnomaden bezeichnet man Menschen, die in eine Mietwohnung einziehen, ohne Miete zu entrichten. Diesem Thema widmet sich Andreas Heck in seiner neuen Komödie "Een Smitt wahnt selten alleen" (Plattdeutsch von Heino Buerhoop). Für diese plattdeutsche Komödie öffnet sich der Vorhang zur Premiere am 2. Dezember 2017 um 19.30 Uhr in der Gaststätte Peitsche in Wechold zum 70. Mal, denn bereits seit 1947 existiert die Theatergruppe im "Heimatverein Wecheln un ümto e.V.".
Hoch motiviert und fröhlich steckt das gesamte Team derzeit in den Proben und Vorbereitungen und freut sich schon heute auf zahlreiche Zuschauer. Nach dem Saisonauftakt wird die Theatergruppe wie schon in den vergangenen Jahren nicht nur in Wechold, sondern auch im Lindenhof Hoya, im Filmhof Hoya und im Theater auf dem Hornwerk in Nienburg zu sehen sein. (--> Terminübersicht).
Und darum geht es in der turbulenten Komödie in 3 Akten:

 
Termine der Wecholder Theatersaison 2017/18 PDF Drucken
Geschrieben von: DirkB   
Sonntag, den 22. Oktober 2017 um 00:00 Uhr

Das aktuelle Stück "Een Smitt wahnt selten alleen" (von Andreas Heck) wird von der Wecholder Theatergruppe an insgesamt 10 Terminen aufgeführt.
Vier Veranstaltungsorte gibt es dafür: Das Gasthaus Peitsche in Wechold, den Lindenhof Hoya, den Filmhof Hoya und das Theater auf dem Hornwerk in Nienburg.
Bitte auf unten "Weiterlesen..." klicken um die Terminübersicht zu lesen.

 
Kultursalon PDF Drucken

Kultursalon

 
Weidenlabyrinth Magelsen: Gestalter gesucht PDF Drucken
Geschrieben von: Bernd   
Mittwoch, den 27. September 2017 um 17:39 Uhr

Die Idee keimte als kleines Pflänzchen bei einem Kultursalon-Treffen, verwurzelte sich in den Herzen einer Handvoll Menschen und begann zu wachsen. Jetzt beginnt sie gerade kräftig durchzugrünen.

Jeden Februar stapften wir bei Eiseskälte, Regen und Wind im Matsch herum und steckten mit klammen Fingern unzählige Weidenstecklinge.

Im ersten Jahr ist fast alles erfroren. Dachten wir. Und steckten im zweiten Jahr alles nochmal neu.

Plan des Weidenlabyrinths

 


Seite durchsuchen

Wer ist online?

Wir haben 97 Gäste online