• Stille am Alveser-See

    ©Foto: Bärbel Arndt

  • Nils_Oestmann_3

    ©Foto: Nils Oestmann

  • Jeanette_Atherton_4

    ©Foto: Jeanette Atherton

  • Nils_Oestmann_2

    ©Foto: Nils Oestmann

  • adelheidshof_1

    ©Foto: Friederike Stegemann

  • Marion_Bers_6

    ©Foto: Marion Bers

  • Foto13-Heike Bruns

    ©Foto: Heike Bruns

  • Marion_Bers_10

    ©Foto: Marion Bers

  • Hannes_Thiesfeld_1

    ©Foto: Hannes Thiesfeld

  • Marion_Bers_15

    ©Foto: Marion Bers

  • Marion_Bers_9

    ©Foto: Marion Bers

  • MarionBersUbbendorf5

    ©Foto: Marion Bers

  • Marion_Bers_13

    ©Foto: Marion Bers

  • Heide Wirtz-Naujoks_1

    ©Foto: Heide Wirtz-Naujoks

  • heike_bruns_1

    ©Foto: Heike Bruns

  • Heide Wirtz-Naujoks_3

    ©Foto: Heide Wirtz-Naujoks

  • Rudolf_Boss_1

    ©Foto: Rudolf Boß

  • Foto4-Heike Bruns

    ©Foto: Heike Bruns

  • MarionBersUbbendorf3

    ©Foto: Marion Bers

  • Heide Wirtz-Naujoks_2

    ©Foto: Heide Wirtz-Naujoks

  • Ulrich_Mertens_1

    ©Foto: Ulrich Mertens

  • MarionBersUbbendorf1

    ©Foto: Marion Bers

  • Marion_Bers_12

    ©Foto: Marion Bers

  • Heide Wirtz-Naujoks_4

    ©Foto: Heide Wirtz-Naujoks

  • von achtern Alvesen

    ©Foto: Rainer Fellermann

  • Marion_Bers_7

    ©Foto: Marion Bers

  • MarionBersUbbendorf3_2

    ©Foto: Marion Bers

  • Marion_Bers_5

    ©Foto: Marion Bers

  • Foto7-Heike Bruns

    ©Foto: Heike Bruns

  • Marion_Bers_4

    ©Foto: Marion Bers

  • Marion_Bers_2

    ©Foto: Marion Bers

  • Jeanette_Atherton_6

    ©Foto: Jeanette Atherton

  • Nils_Oestmann_1

    ©Foto: Nils Oestmann

  • Jeanette_Atherton_3

    ©Foto: Jeanette Atherton

  • Marion_Bers_1

    ©Foto: Marion Bers

  • Jeanette_Atherton_8

    ©Foto: Jeanette Atherton

  • Jeanette_Atherton_7

    ©Foto: Jeanette Atherton

  • Marion_Bers_8

    ©Foto: Marion Bers

  • Marion_Bers_14

    ©Foto: Marion Bers

  • MarionBersUbbendorf4

    ©Foto: Marion Bers

  • panoramio_moppenbratz

    ©Foto: Panoramio ("Moppenbratz")

  • Jeanette_Atherton_5

    ©Foto: Jeanette Atherton

  • Marion_Bers_3

    ©Foto: Marion Bers

denk di doch wat anners ut 4
Sehr zufrieden blickt die Theatergruppe des Heimatvereins „Wecheln un ümto“ auf die vergangene Saison zurück. Mit der plattdeutschen Komödie „Denk di doch wat anners ut“ von Norman Robbins haben die Laienspieler wieder viele Besucher aus der Region begeistert. Insgesamt zeigten sie zehn Vorführungen: im Gasthaus Clausen in Wechold, im Filmhof Hoya und im Theater auf dem Hornwerk in Nienburg.

Bis zur nächsten Saison werden Bühnenbild, Requisiten und Kostüme nun erst einmal gut verstaut. Die Spieler tanken in der Pause neue Energie, freuen sich aber schon jetzt darauf Ende 2010 wieder auf der Bühne zu stehen.

Dieser Beitrag befindet sich im Achiv. Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag wurde daher geschlossen.