• Heide Wirtz-Naujoks_2

    ©Foto: Heide Wirtz-Naujoks

  • MarionBersUbbendorf1

    ©Foto: Marion Bers

  • Marion_Bers_12

    ©Foto: Marion Bers

  • Marion_Bers_2

    ©Foto: Marion Bers

  • Jeanette_Atherton_6

    ©Foto: Jeanette Atherton

  • Heide Wirtz-Naujoks_4

    ©Foto: Heide Wirtz-Naujoks

  • Nils_Oestmann_2

    ©Foto: Nils Oestmann

  • Jeanette_Atherton_4

    ©Foto: Jeanette Atherton

  • panoramio_moppenbratz

    ©Foto: Panoramio ("Moppenbratz")

  • Foto7-Heike Bruns

    ©Foto: Heike Bruns

  • Marion_Bers_3

    ©Foto: Marion Bers

  • Foto13-Heike Bruns

    ©Foto: Heike Bruns

  • Marion_Bers_10

    ©Foto: Marion Bers

  • MarionBersUbbendorf5

    ©Foto: Marion Bers

  • Marion_Bers_6

    ©Foto: Marion Bers

  • Jeanette_Atherton_3

    ©Foto: Jeanette Atherton

  • Marion_Bers_5

    ©Foto: Marion Bers

  • Nils_Oestmann_1

    ©Foto: Nils Oestmann

  • Jeanette_Atherton_8

    ©Foto: Jeanette Atherton

  • Stille am Alveser-See

    ©Foto: Bärbel Arndt

  • Marion_Bers_1

    ©Foto: Marion Bers

  • heike_bruns_1

    ©Foto: Heike Bruns

  • Marion_Bers_15

    ©Foto: Marion Bers

  • Marion_Bers_7

    ©Foto: Marion Bers

  • von achtern Alvesen

    ©Foto: Rainer Fellermann

  • MarionBersUbbendorf4

    ©Foto: Marion Bers

  • Marion_Bers_8

    ©Foto: Marion Bers

  • MarionBersUbbendorf3_2

    ©Foto: Marion Bers

  • Heide Wirtz-Naujoks_1

    ©Foto: Heide Wirtz-Naujoks

  • adelheidshof_1

    ©Foto: Friederike Stegemann

  • Hannes_Thiesfeld_1

    ©Foto: Hannes Thiesfeld

  • Nils_Oestmann_3

    ©Foto: Nils Oestmann

  • Foto4-Heike Bruns

    ©Foto: Heike Bruns

  • Marion_Bers_14

    ©Foto: Marion Bers

  • Marion_Bers_4

    ©Foto: Marion Bers

  • Heide Wirtz-Naujoks_3

    ©Foto: Heide Wirtz-Naujoks

  • Marion_Bers_13

    ©Foto: Marion Bers

  • Marion_Bers_9

    ©Foto: Marion Bers

  • Rudolf_Boss_1

    ©Foto: Rudolf Boß

  • Jeanette_Atherton_5

    ©Foto: Jeanette Atherton

  • MarionBersUbbendorf3

    ©Foto: Marion Bers

  • Jeanette_Atherton_7

    ©Foto: Jeanette Atherton

  • Ulrich_Mertens_1

    ©Foto: Ulrich Mertens

"Koorngeister" lautet der Titel des aktuellen Stücks der Theatergruppe des Heimatvereins „Wecheln un ümto“. Mit dieser plattdeutsche Komödie in 3 Aufzügen von Andreas Heck* wollen die Laienspieler ihr Publikum auch in diesem Jahr begeistern.

Damit bis zur Premiere am Sonnabend, den 28. November im Gasthaus "Peitsche" in Wechold alles stimmt, laufen Proben und Vorbereitungen derzeit auf Hochtouren. Nach dem Saisonauftakt wird die Theatergruppe wie schon in den vergangenen Jahren nicht nur in Wechold, sondern auch im Lindenhof Hoya, im Filmhof Hoya und im Theater auf dem Hornwerk in Nienburg zu sehen sein. (--> Terminübersicht)

Und darum dreht es sich in dem diesjährigen Dreiakter:

Karl und Karoline Koorngeist, die Eigentümer der Brennerei des legendären Getränks gleichen Namens, sind bereits geraume Zeit verstorben, und nur noch ihre Portraits zieren den Salon der heimischen Villa Koorngeist.
Der seit Jahrzehnten für die Brennerei tätige Friedrich Bleibtreu und der Brennermeister Bruno Brand sorgen dafür, dass die Geschäfte solide, ehrlich und halbwegs profitabel weiterlaufen und nicht am Geheimrezept des legendären „Koorngeists“ herumgepfuscht wird.
Unterstützt werden sie von Anna, ebenfalls schon seit vielen Jahren in Koorngeists Diensten. Sie ist zwar nicht mehr die Jüngste, tut aber immer noch ihr Bestes, soweit sie kann. Auch die Enkelinnen von Karl und Karoline Koorngeist, Bea und Emily, die in der heimischen Villa aufgewachsen sind, möchten, sobald sie mit ihrem Studium fertig sind, die Firma weiter nach vorne bringen.
Doch da taucht der nichtsnutzige, bereits bei ihrer Geburt verschwundene Vater Raphael von Bea und Emily mit seiner geldvernichtenden Gefährtin Chantale auf, um die Firma in Bargeld zu verwandeln. Schlimmes könnte der Familie, der Firma und dem legendären „Koorngeist“ selbst geschehen. Da wird es höchste Zeit, dass sich die Gründer der Firma wieder aktiv in das Geschehen einmischen, um das drohende Unheil abzuwenden.
Wird es den beiden Bösewichten Raphael und Chantale gelingen, die Mädchen um ihr Erbe zu betrügen und die Brennerei zu ruinieren oder schaffen es die rechtschaffenden Bewohner der Villa Koorngeist, zusammen mit ihren Schutzgeistern alles wieder ins Lot zu bringen? Und welche Rolle spielt dabei der geheimnisvolle Schatz der Koorngeister?
 

Mitwirkende auf der Bühne:
Frank Beermann, Hermann Beermann, Jan Beermann, Iris Campe, Alina Helms, Hendrik Helms, Martina Helms, Malin Köster, Heike Lilienthal, Hannes Schmidt, Andreas Thalmann,
Souffleuse u. hinter der Bühne:
- folgt ...

___________________________

*"Koorngeister":
Plattdeutsche Komödie in 3 Aufzügen von Andreas Heck
Niederdeutsche Übersetzung von Wolfgang Binder


--> www.Theatergruppe.Wechold.de

Dieser Beitrag befindet sich im Achiv. Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag wurde daher geschlossen.