Wochendpause PDF Drucken
Geschrieben von: Dr. Arne Röhrs   
Sonntag, den 16. August 2009 um 18:45 Uhr

Die letzten drei Tage haben die Entschlammungsarbeiten geruht.

Im Absatzbecken ist ein großer Teil des überschüssigen Wasser abgelaufen und verdunstet, so dass ein Teil des abgepumpten Faulschlamms sichtbar wurde.

P1030472

 

Vergleicht man das Bild mit den Aufnahmen vor Beginn der Arbeiten, wird die bisher abgepumpte Menge Faulschlamm ungefähr deutlich.
Die Konsistenz des Faulschlamms ist mit Worten schwer zu beschreiben. Ein Vergleich mit sehr feuchtem Sand oder Matsch käme ungefähr hin. Am besten trifft wohl der Vergleich mit Schlickwatt zu.
Vögel können darauf laufen ohne stark einzusinken (siehe Foto), ein Mensch oder Tier würde allerdings keinen Halt finden.

P1030474

Durch die weitere Schlammentnahme wird der Wasserspiegel in den nächsten Tagen weiterhin sinken. Die Gesamtwassermenge wird sich aber nur noch wenig ändern.

Allein die zusätzliche Verdunstung durch die vergrößerte Wasseroberfläche kommt hinzu.

Durch die Verbindung der drei Gewässer wird allerdings der Wasserstand und die Wassermenge in den beiden kleinen Gewässern weiterhin sinken.

Wie schon mehrmals gesagt helfen nur ein paar Tage kräftiger Regen ...

Der Kolk-Blog
 

Seite durchsuchen

Wer ist online?

Wir haben 113 Gäste online

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

>