Startseite Politik Eröffnung Weserradweg Dahlhausen
Eröffnung Weserradweg Dahlhausen PDF Drucken
Geschrieben von: DirkB   
Sonntag, den 19. April 2015 um 09:53 Uhr

Am Sonnabend, 25. April 2015, soll der neu ausgebaute Streckenabschnitt zwischen Dahlhausen und Oiste offiziell freigegeben werden. Hierzu ist auch die Bevölkerung der Gemeinde Hilgermissen und der gesamten Samtgemeinde herzlich eingeladen.

Der Weserradweg zählt seit Jahren zu den beliebtesten Radfernwegen und stellt auch in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya eines der touristischen Highlights dar. Im Rahmen der sogenannten Qualitätsoffensive Weserradweg ist eine Bewertung des Weges durch den ADFC und unabhängige Fachbüros mit dem Ergebnis durchgeführt worden, dass in verschiedenen Bereichen ein Optimierungsbedarf besteht.

Im vergangenen Jahr wurden im Rahmen dieser Qualitätsoffensive auch im Landkreis Nienburg/Weser zahlreiche Maßnahmen durchgeführt. Im Bereich der Samtgemeinde Grafschaft Hoya wurde unter anderem die Wegeverbindung zwischen Dahlhausen (Gemeinde Hilgermissen) und Oiste ausgebaut, sodass damit für Radfahrer eine optimale bituminös befestigte wesernahe Wegeverbindung besteht.

Diese Wegeverbindung soll am Sonnabend, 25. April 2015, offiziell freigegeben werden. Hierzu ist auch die Bevölkerung der Gemeinde Hilgermissen und der gesamten Samtgemeinde herzlich eingeladen. Treffpunkt ist um 14 Uhr bei der Schutzhütte am Deich in Dahlhausen.
Zunächst soll der neue Streckenabschnitt zwischen Dahlhausen und Oiste gemeinsam per Fahrrad abgefahren werden. Im Anschluss daran ist ein gemütliches Beisammensein mit entsprechender Verpflegung vorgesehen.

Ein Teilstück dieses Weges befindet sich bereits im Gebiet der Nachbarsamtgemeinde Thedinghausen, Landkreis Verden, das ebenfalls in diesem Zusammenhang ausgebaut wurde. Der Ausbau ist somit auch Teil der guten interkommunalen Zusammenarbeit zwischen den Nachbargemeinden und Nachbarlandkreisen. Durch diesen Wegeausbau konnte nicht nur ein wesernaher Verlauf des Weserradweges in diesem Streckenabschnitt erreicht werden, sondern auch eine gut befahrbare, sichere Verbindung für die Bevölkerung von Hilgermissen nach Oiste geschaffen werden.

Daneben sind im Rahmen der Qualitätsoffensive weitere Streckenabschnitte des Weserradweges ausgebaut worden, so in Stendern und in Hoya im Bereich des Hafens. Neben dem Streckenabschnitt Dahlhausen-Oiste wurden in der Samtgemeinde weitere Strecken des Weserradweges mit dem Ziel neu geführt, den Weserradweg möglichst wesernah zu führen.

Im Rahmen des Gesamtprojektes wurden an verschiedenen Standorten Übersichts- und Hinweistafeln aufgestellt, die den Streckenverlauf des Weserradweges und touristische Besonderheiten enthalten. Ferner wurden Ortsplantafeln aufgestellt, die auf die lokalen touristischen Besonderheiten hinweisen. Im Flecken Bücken wurde eine touristische Hinweisbeschilderung aufgestellt, um die Radtouristen zu den örtlichen Anbietern des Hotel-, Gaststätten- und Übernachtungsgewerbes zu leiten.

Die Kosten für die Maßnahmen werden durch Fördermittel des Landes, den Landkreis Nienburg/Weser und die Samtgemeinde Grafschaft Hoya sowie die jeweils betroffenen Mitgliedsgemeinden finanziert.

Die Verantwortlichen würden sich freuen, wenn auch die Bevölkerung in großer Zahl an der Freigabe des Streckenabschnittes Dahlhausen-Oiste teilnehmen würde.

Politik
 

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag wurde geschlossen. Es sind keine weiteren Kommentare für diesen Beitrag möglich.

Seite durchsuchen

Wer ist online?

Wir haben 119 Gäste online

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

>