Förderanträge im Rahmen der Dorferneuerungsprogramme der Gemeinden Schweringen und Hilgermissen müssen bis zum 15.09.2019 eingereicht werden.

Die Gemeinden Schweringen und Hilgermissen sind nach wie vor im Dorferneuerungsprogramm des Landes Niedersachsen. In Schweringen läuft das Programm noch bis Ende 2020, in Hilgermissen bis Ende 2023. Ziel der Dorferneuerung ist es, die Eigenarten eines Dorfes, vor allem das Ortsbild und den dörflichen Charakter zu erhalten. Hilgermissen wurde als Dorfregion bestehend aus acht Ortsteilen in das Programm der Verbunddorfentwicklung aufgenommen. Hier steht insbesondere die gemeinsame Dorfentwicklung im Vordergrund. Dies soll durch öffentliche als auch private Maßnahmen erreicht werden.

Die Gemeinde Hilgermissen beabsichtigt, im Rahmen der Dorferneuerung einen Skulpturenpfad entlang des Weserradweges anzulegen. Durch die Skulpturen soll das Erscheinungsbild der Gemeinde aufgewertet werden. Die Skulpturen sollen an ausgewählten Plätzen entlang des Weserradweges aufgestellt werden.
Für die aufzustellenden Skulpturen können bis zum 01.03.2019 Vorschläge und Ideen bei der Gemeinde Hilgermissen eingereicht werden...

Am 13.12.2018 tagte der Arbeitskreis Dorferneuerung im Gasthaus "Zur Post" in Eitzendorf. Neben der Wahl eines neuen Arbeitskreissprechers nach dem Rücktritt von Jürgen Stegmann, standen auch zwei weitere Förderanträge für die Maßnahmen „Anlegung eines Skulpturenpfades am Weser-Radweg“ und „Anlegung zweier Lehrpfade in der Gemeinde Hilgermissen“ auf der Tagesordnung...

Aktuelles zur Dorferneuerung Hilgermissen finden Sie immer aktuell unter --> http://dorferneuerung.hilgermissen.eu