Den teils heftigen Windböen am frühen Donnerstag fielen zwei Bäume in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya zum Opfer. Unter dem Stichwort „Technische Hilfeleistung – Baum auf Straße“ wurden dementsprechend die Freiwilligen Feuerwehren Hassel und Wechold alarmiert.
Die Stützpunktwehr Hassel wurde um 1:43 Uhr in die Straße „Herrschaftlicher Kamp“ gerufen, wo eine abgebrochene Pappel die Fahrbahn versperrte. Diese wurde mit einer Motorsäge zersägt, zur Seite geräumt und die Straße von Ästen und Laub gereinigt, bevor der Einsatz nach einer knappen dreiviertel Stunde beendet werden konnte.
Um 7:55 Uhr riefen Sirenen und Meldeempfänger die Ortswehr Wechold auf den Plan. Auf einer Gemeindestraße war eine große Kastanie umgestürzt, die die Straße versperrte und das Dach des gegenüberliegenden Gemeindehauses beschädigte. Diese wurde ebenfalls mit zwei Motorsägen zersägt und zur Seite geräumt. Beim Abtransport von den größeren Baumteilen bekamen die Einsatzkräfte Hilfe vom Lohnunternehmen HeiFa GbR aus Wechold mit einem Teleskoplader. Nachdem die Straße von Astteilen und Laub gereinigt war konnte auch dieser Einsatz nach rund anderthalb Stunden beendet werden.

Bild: In Wechold beschädigte eine umgestürzte Kastanie das gegenüberliegende Gemeindehaus

Text & Bilder: Marion Thiermann

Beim letzten großen beliebten Laternenfest im Jahr 2019 feierte man das 25. Jubiläum, 2020 musste es coronabedingt komplett ausfallen und im vergangenem Jahr gab es eine Alternativveranstaltung mit zwei Platzkonzerten.
Jetzt ist es endlich wieder so weit, die Freiwillige Feuerwehr Hoya lädt für Sonnabend, den 05. November (17:00 Uhr) zum Laternenfest in der bekannten und beliebten Form mit Umzug ein, das in den vergangenen Jahren mit rund fünfhundert Teilnehmern immer wieder gut besucht wurde.
Vor kurzem wurde bereits das Hinweisschild für die Feier der Kinderfeuerwehr, der Jugendfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Hoya am Feuerwehrhaus (Auf dem Kuhkamp 9) aufgehängt. Kinder, Eltern, Großeltern und alle Interessierten sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

Ein ungewohnter Anblick erwartet die Bewohner rund um die Gemeinde Hilgermissen wohl erstmal in der nächsten Zeit, denn es ist ein neues Feuerwehrfahrzeug in der Gegend unterwegs. Das im Rahmen des Brandschutzbedarfsplans geplante Tanklöschfahrzeug TLF 3000 von MAN für die Stützpunktwehr Wienbergen ist angekommen. In der vergangenen Woche fuhr eine Abordnung der Feuerwehr Wienbergen, zusammen mit Gemeindebrandmeister Carsten Meyer und seinem Stellvertreter Wilfried Gütz nach Hohenlinden in Bayern zur Firma Lentner – Firefighting & Rescue Vehicles. Dort wurde das Fahrzeug in Zusammenhang mit einer Einweisung auf die moderne Technik in Empfang genommen. Am Sonnabend kam die Abordnung mit dem neuen TLF 3000, das nun das 36 Jahre alte TLF 8/18 ersetzt, in Wienbergen an und wurde bereits am Sonntag in Dienst gestellt.

Die Samtgemeinde Grafschaft Hoya kann sich über zehn neue aktive Feuerwehrkameraden im Einsatzdienst freuen. Eine Frau und neun Männer, von denen zwei aus der Jugendfeuerwehr stammen, haben jetzt ihre Prüfung erfolgreich und mit guten Leistungen abgelegt.

Zu der vierwöchigen Truppmann1-Ausbildung, in der das Grundbasiswissen vermittelt wird, gehören unter anderem neben der Theorie, wie Rechtsgrundlagen und Unfallverhütungsvorschriften, der dreiteilige Löschangriff, die technische Hilfeleistung, Knoten und Stiche, sowie Geräte- und Fahrzeugkunde.

Wahlen, Ehrungen und Beförderungen standen im Fokus der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wechold am 16.09.2022 im Heimathaus in Wechold.

Die Ortswehr besteht aktuell aus neununddreißig Aktiven, darunter sechzehn Atemschutzgeräteträger, neun Alterskameraden und achtzig Fördermitgliedern. Dank dem Neubaugebiet in Wechold konnten vier neue Mitglieder unter den aktiven Kameraden begrüßt werden, zusätzlich zwei Jugendliche aus dem Ort und drei neue Fördermitglieder.

„Wir kommen immer wieder gerne her“ ‒ Lobende Worte fand Christian Grätz von der Freiwilligen Feuerwehr Berlin Lichtenrade für die Kameraden aus Wienbergen.
Eine Abordnung aus Kameraden mitsamt Anhang aus Lichtenrade verbrachte mit insgesamt einundzwanzig Personen das Wochenende anlässlich des Weserbogenfestes in Wienbergen.
Der Besuch hatte aber ein doppeltes Ereignis, denn die beiden Freiwilligen Feuerwehren können auf eine Partnerschaft zurückblicken, die von 1962 an seit stolzen 60 Jahren besteht. Auf der Generalversammlung im Februar 1962 beschloss die Wienberger Ortswehr eine Sommerfahrt nach Berlin. Diese dreitägige Fahrt fand im Juli 1962 statt und hierbei lernte man bei einer Besichtigung die Feuerwehr Lichtenrade kennen. Bei der Verabschiedung wurde zu einem Gegenbesuch nach Wienbergen eingeladen.
Dies war der Beginn einer unzertrennlichen kameradschaftlichen Partnerschaft, die über Generationen auch bis heute noch Bestand hat...

Am vorletzten Tag (19.07.2022) des Gemeindezeltlagers in Wechold waren die vier Stützpunktwehren, teils unterstützt von ihren zugehörigen Ortswehren mit Grundausstattung zu Gast. Hier konnten die Jugendlichen sich verschiedene Fahrzeuge mit abwechslungsreicher Feuerwehrtechnik anschauen und bei Aktionen zu den vorgestellten Themen auch ausprobieren.
Der Stützpunkt Bücken zeigte Ausrüstung zum Thema „Gefahrguteinsatz“ und es konnte das „Abdichten“ geübt werden, bei der Feuerwehr Hoya ging um Feuerlöscher, mit denen auch Feuer gelöscht werden konnte und die Feuerwehr Hassel zeigte mit „Pump and Roll“ und Sprühbalken, wie bei Flächenbränden vorgegangen wird. Beim Eystruper Gerätewagen ging es um die Gerätschaften, die bei einem „Verkehrsunfall“ benötigt werden und die Jugendlichen konnten mit einer Hydraulikschere ausprobieren einen Wasserbecher zu greifen und den Inhalt in ein Litermaß umzufüllen. Bei der „Höhenrettung“ der Feuerwehr Wienbergen konnten sich die Teilnehmer außerdem mit einer Schleifkorbtrage aus dem ersten Stock abseilen lassen und selbst mit helfen ihre Kameraden zu „retten“...

Am Montagvormittag (18.07.2022) traten die Jugendfeuerwehren auf dem Übungsplatz der Jugendfeuerwehr Hilgermissen, direkt neben dem Zeltplatz mit vier Gruppen mit dem Bundeswettbewerb gegeneinander an. [..] Auf die Ergebnisse müssen die Teilnehmer allerdings noch etwas warten, denn die Siegerehrung aller Wettbewerbe wird beim Abschluss am Mittwoch durchgeführt.
Passend bei dem warmen Wetter am Montag, verbrachten die Jugendlichen den Nachmittag im Freibad in Hoya.

Am dritten Zeltlagertag vom Samtgemeindezeltlager in Wechold gab es für die Kinderfeuerwehr Hoya und die vier Jugendfeuerwehren am Sonntag (17.07.2022) ein abwechslungsreiches Programm. Es ging mit Feuerwehrbooten auf die Weser, es gab ein Völkerballturnier und nach dem Mittagessen am Sonntag verabschiedete sich die Kinderfeuerwehr Hoya von dem Zeltlager, wo siebzehn Kinder und vier Betreuer zwei Nächte übernachtet hatten...

Unterkategorien