Was spricht der Gemeinderat ?
   |_> quicklink: politik.hilgermissen.eu
   |_> Archiv Politik

Der Landkreis Nienburg hat zwei neue, sehr weitgehende Allgemeinverfügungen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus erlassen.
Diese gelten ab sofort bis einschließlich 18.04.2020:

  • Alle Ansammlungen* im Freien sind verboten. *(Richtgröße für Ansammlungen: mehr als 10 Personen)
  • Alle privaten Veranstaltungen mit mehr als 50 Teilnehmenden sind verboten.
  • keine Besuche mehr in Krankenhäusern und Altenheimen.
  • die Tagespflege wird eingestellt.
  • Bars, Clubs, Kulturzentren, Diskotheken, Kneipen werden geschlossen.
  • keine Sportbetrieb auf allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbäder, Fitnessstudios, Saunen und ähnliche Einrichtungen.
  • Alle Spielplätze einschließlich Indoor-Spielplätze werden geschlossen.
  • Gottesdienst und Versammlungen in Kirchen und Gemeindehäusern sind verboten.
  • jegliche Zusammenkünfte (auch Versammlungen) in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sind verboten.
  • u.v.m. ...

Lesen Sie bitte die beiden Allgemeinverfügungen in vollständigem Wortlaut hier: --> https://www.grafschaft-hoya.de/[...]rubrik=905000001

Niedersachsen schließt ab Montag (16.03.20) alle Kitas, Schulen und Fachhochschulen. Das hat die Landesregierung am Vormittag bekannt gegeben. Das gelte vorerst bis zum 18.04.2020. Ausnahme: Abiturienten sollen bereits am 15 . April wieder in die Schulen kommen. Alle Schulfahrten und Schüleraustausche sollen abgesagt werden. Die Notenvergabe sei gesichert, dazu werde es noch entsprechende Erlasse geben, kündigte Kultusminister Grant Hendrik Tonne an.

Eine Notbetreuung für die Kinder soll sichergestellt werden. In den Kitas werden ab Montag vorerst die räumlichen und personellen Standards ausgesetzt. Die Träger werden entsprechende Not-Gruppen einrichten. In den Schulen sollen die Lehrkräfte weiter präsent sein, dadurch werde auch dort eine Notbetreuung gesichert, die von den Schulen organisiert werden könne. Es finde in den kommenden Wochen auch kein Ersatz-Unterricht statt. Es sei keine Vorbereitung durch die Lehrer nötig. Man sei der Ansicht, dass dieser Ausfall von zwei Wochen zunächst einmal kompensierbar sei.

In den Gemeinden Hilgermissen, Wechold, Hilgermissen, Schierholz/Heesen, Mehringen, Magelsen, Wienbergen und Eitzendorf steht am Samstag 14.03.2020 der Frühjahrsputz an. Dann sammeln die Bürger mit Unterstützung der Feuerwehren Müll in den Orten ein. Treffpunkt ist das jeweilige Feuerwehrhaus im Ort, heißt es in einer Pressenotiz. In Hilgermissen erstreckt sich die Aktion über den Zeitraum von 13:00 bis 16:00 Uhr. Die Veranstaltung klingt anschließend mit einem gemeinsamen Butterkuchen-Essen aus. Die Gemeinden Wechold, Hilgermissen und Schierholz/Heesen sammeln bereits morgens von 10:00 bis 12:00 Uhr. Dort gibt es zur Stärkung für die Helfer belegte Brötchen. Zudem nimmt auch der Kindergarten „Gänseblümchen“ aus Wechold an der Aktion teil. In Eitzendorf startet die Aktion um 9.30 Uhr, das Ende ist für 12:00 Uhr geplant. Von 13:00 bis 16:00 Uhr sammeln die Bürger in Mehringen, Magelsen und Wienbergen den Müll ein.

Der Schreddertag in der Gemeinde Hilgermissen findet am Samstag 07.03.2020 statt, teilt Bürgermeister Johann Hustedt mit.
Ab sofort nimmt die Firma Heifa in Wechold (Hausnummer 12) Baum- und Strauchschnitt an.
Wer möchte, kann das Schreddergut am Samstag ab 9:00 Uhr dort abholen.

(Bild: © BAWN)

Die Samtgemeinde Grafschaft Hoya veröffentlicht die Broschüre „Elektromobilität in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya“. Auf 16 Seiten erfährt der Leser alles rund um das Thema Elektromobilität und erhält Tipps & Tricks im Umgang mit E-Autos.

In der Samtgemeinde Grafschaft Hoya wird schon lange das Thema „Elektromobilität“ groß geschrieben. Die ersten Grundsätze wurden 2018/2019 in einem Elektromobilitätskonzept für das Gebiet der Samtgemeinde Grafschaft Hoya formuliert. Das Elektromobilitätskonzept wurde durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. In diesem Konzept wurden unter anderem potenzielle Standorte für die bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur (Ladesäulen) ermittelt sowie deren technische Umsetzung und Prognosen zur Leistung der Ladepunkte für den Zeitraum bis 2030 analysiert. Ein weiterer Teil des Elektromobilitätskonzeptes war die Öffentlichkeitsarbeit.

Ratssitzung

Am Montag, 27. Januar 2020 findet um 17:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Wienbergen eine öffentliche Sitzung des Rates der Gemeinde Hilgermissen mit folgenden Sachpunkten statt...

Am 16.10.2019 fand eine Sitzung des Kulturausschusses der Gemeinde Hilgermissen im Gasthaus zur Post in Eitzendorf statt. Hieraus ist folgendes zu berichten:

Die Gemeinde Hilgermissen wird auch im Jahr 2020 wieder einen Veranstaltungskalender herausgeben. Dieser wird wieder kostenlos an alle Haushalte abgegeben. Die Vereine und sonstigen Veranstalter sind aufgefordert, ihre Termine für das Jahr 2020 an die E-Mail-Adresse zu senden. Die Mitteilung sollte nicht nur den Inhalt und Termin, sondern auch die Uhrzeit der Veranstaltung enthalten.

Der Kulturausschuss plant am 6. Dezember 2019 im Seniorenheim Kastanienhof eine Weihnachtsfeier für die Bewohnerinnen und Bewohner zu gestalten. Es werden nicht nur kleine Präsente vorbereitet, sondern auch Lieder und Geschichten vorgetragen.

Das Ratsmitglied Jenny Kolwe berichtete im Rahmen der Sitzung über die Ferienkiste in den vergangenen Sommerferien, dass etwa 80 Kinder aus den Gemeinden Hilgermissen und Hoyerhagen an den vielen Veranstaltungen teilnahmen. Sie schlug vor, die Werbung und das Anmeldeverfahren im kommenden Jahr über das Internet abzuwickeln.

Das Ratsmitglied Dirk Prange erklärte sich erneut bereit, die Müllsammelaktion in der Gemeinde zu koordinieren. Am 14. März 2020 wird die Gemeinde wieder von allerlei Unrat befreit.

Das Baugebiet "Wechold Sünder II" ist nun offiziell ausgewiesen:
- 15 Grundstücke
- finaler Lageplan / inkl. Grundstücksgrößen
- detaillierte Kostenaufstellung pro Grundstück
- Kinderbonus --> https://24max.de/av9

bei Interesse:
Samantha Lohrberg
Rathaus Hoya, Zimmer 37 (2.OG)
Schloßplatz 2
27318 Hoya/Weser
Telefon: 04251 815-73
Telefax: 04251 815-70
E-Mail:

Die Samtgemeinde Grafschaft Hoya beabsichtigt, den Flächennutzungsplan im Rahmen der 40. Änderung in Teilbereichen zu überarbeiten. Der Entwurf liegt zur Einsichtnahme aus.
Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gibt jedermann Gelegenheit, sich vor Aufstellung der Planunterlagen über die allgemeinen Ziele des Planes zu informieren und sich zu den vorgebrachten Inhalten zu äußern.