Ein Brand zerstörte in der Nacht zu Sonnabend einen Wohnwagen auf einem Campingplatz in Eitzendorf. Um 2:01 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Eitzendorf, Wienbergen und Magelsen, sowie die Polizei und der Arbeiter-Samariter-Bund aus Hoya alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Wohnwagen bereits in Vollbrand. Weitere Bewohner des Campingplatzes hatten den aufgedrehten Wasserhahn der Parzelle schon Richtung Feuer gedreht.

Zu einem Brand eines Wohnwagens wurden am frühen Montagmorgen um 4:51 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Eitzendorf und Wienbergen, sowie ein Rettungswagen und die Polizei zu einem Campingplatz in Eitzendorf alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Wohnwagen in Vollbrand. Eine umgestürztes Wandteil fiel zudem auf einen daneben stehenden VW Lupo, der ebenfalls in Brand geriet und komplett ausbrannte.

Die Feuerwehr Eitzendorf wählte bei ihrer Jahreshauptversammlung Matthias Wigger zum neuen Ortsbrandmeister und Jan-Dirk Hopmann zu seinem Stellvertreter.

Auf das vergangene Jahr blickte die Freiwillige Feuerwehr Eitzendorf nun bei ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zur Post“ in Eitzendorf zurück, zu der Ortsbrandmeister Jürgen Bormann zahlreiche Kameraden, Fördermitglieder und Gäste begrüßte. Die Wehr besteht derzeit aus 31 Aktiven, 17 Alterskameraden, 17 Fördermitgliedern und vier Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr Hilgermissen. Während der Versammlung konnte zudem Michael Schmidt-Weinhold als neues Mitglied begrüßt werden.