Veranstaltungen, Neues aus der Gemeindepolitik, Nachrichten
   |_> Archiv Aktuelles

Der Landkreis Nienburg hat zwei neue, sehr weitgehende Allgemeinverfügungen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus erlassen.
Diese gelten ab sofort bis einschließlich 18.04.2020:

  • Alle Ansammlungen* im Freien sind verboten. *(Richtgröße für Ansammlungen: mehr als 10 Personen)
  • Alle privaten Veranstaltungen mit mehr als 50 Teilnehmenden sind verboten.
  • keine Besuche mehr in Krankenhäusern und Altenheimen.
  • die Tagespflege wird eingestellt.
  • Bars, Clubs, Kulturzentren, Diskotheken, Kneipen werden geschlossen.
  • keine Sportbetrieb auf allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbäder, Fitnessstudios, Saunen und ähnliche Einrichtungen.
  • Alle Spielplätze einschließlich Indoor-Spielplätze werden geschlossen.
  • Gottesdienst und Versammlungen in Kirchen und Gemeindehäusern sind verboten.
  • jegliche Zusammenkünfte (auch Versammlungen) in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sind verboten.
  • u.v.m. ...

Lesen Sie bitte die beiden Allgemeinverfügungen in vollständigem Wortlaut hier: --> https://www.grafschaft-hoya.de/[...]rubrik=905000001

Niedersachsen schließt ab Montag (16.03.20) alle Kitas, Schulen und Fachhochschulen. Das hat die Landesregierung am Vormittag bekannt gegeben. Das gelte vorerst bis zum 18.04.2020. Ausnahme: Abiturienten sollen bereits am 15 . April wieder in die Schulen kommen. Alle Schulfahrten und Schüleraustausche sollen abgesagt werden. Die Notenvergabe sei gesichert, dazu werde es noch entsprechende Erlasse geben, kündigte Kultusminister Grant Hendrik Tonne an.

Eine Notbetreuung für die Kinder soll sichergestellt werden. In den Kitas werden ab Montag vorerst die räumlichen und personellen Standards ausgesetzt. Die Träger werden entsprechende Not-Gruppen einrichten. In den Schulen sollen die Lehrkräfte weiter präsent sein, dadurch werde auch dort eine Notbetreuung gesichert, die von den Schulen organisiert werden könne. Es finde in den kommenden Wochen auch kein Ersatz-Unterricht statt. Es sei keine Vorbereitung durch die Lehrer nötig. Man sei der Ansicht, dass dieser Ausfall von zwei Wochen zunächst einmal kompensierbar sei.

In den Gemeinden Hilgermissen, Wechold, Hilgermissen, Schierholz/Heesen, Mehringen, Magelsen, Wienbergen und Eitzendorf steht am Samstag 14.03.2020 der Frühjahrsputz an. Dann sammeln die Bürger mit Unterstützung der Feuerwehren Müll in den Orten ein. Treffpunkt ist das jeweilige Feuerwehrhaus im Ort, heißt es in einer Pressenotiz. In Hilgermissen erstreckt sich die Aktion über den Zeitraum von 13:00 bis 16:00 Uhr. Die Veranstaltung klingt anschließend mit einem gemeinsamen Butterkuchen-Essen aus. Die Gemeinden Wechold, Hilgermissen und Schierholz/Heesen sammeln bereits morgens von 10:00 bis 12:00 Uhr. Dort gibt es zur Stärkung für die Helfer belegte Brötchen. Zudem nimmt auch der Kindergarten „Gänseblümchen“ aus Wechold an der Aktion teil. In Eitzendorf startet die Aktion um 9.30 Uhr, das Ende ist für 12:00 Uhr geplant. Von 13:00 bis 16:00 Uhr sammeln die Bürger in Mehringen, Magelsen und Wienbergen den Müll ein.

Der Schreddertag in der Gemeinde Hilgermissen findet am Samstag 07.03.2020 statt, teilt Bürgermeister Johann Hustedt mit.
Ab sofort nimmt die Firma Heifa in Wechold (Hausnummer 12) Baum- und Strauchschnitt an.
Wer möchte, kann das Schreddergut am Samstag ab 9:00 Uhr dort abholen.

(Bild: © BAWN)

aktuelle Ausgabe Nr.1/2020: Februar/März 2020

Die Samtgemeinde Grafschaft Hoya veröffentlicht die Broschüre „Elektromobilität in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya“. Auf 16 Seiten erfährt der Leser alles rund um das Thema Elektromobilität und erhält Tipps & Tricks im Umgang mit E-Autos.

In der Samtgemeinde Grafschaft Hoya wird schon lange das Thema „Elektromobilität“ groß geschrieben. Die ersten Grundsätze wurden 2018/2019 in einem Elektromobilitätskonzept für das Gebiet der Samtgemeinde Grafschaft Hoya formuliert. Das Elektromobilitätskonzept wurde durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. In diesem Konzept wurden unter anderem potenzielle Standorte für die bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur (Ladesäulen) ermittelt sowie deren technische Umsetzung und Prognosen zur Leistung der Ladepunkte für den Zeitraum bis 2030 analysiert. Ein weiterer Teil des Elektromobilitätskonzeptes war die Öffentlichkeitsarbeit.

www.dieHarke.de | 23.02.2020

19-Jähriger kommt mit seinem Clio von der Straße ab

Schierholz (--) · Am Samstag gegen 23.35 Uhr ereignete sich im Hilgermisser Ortsteil Schierholz ein Verkehrsunfall, bei dem vier junge Männer glücklicherweise nur leicht verletzt wurden. Ein 19-jähriger Nienburger befuhr mit seinem Renault Clio die Landesstraße 331 aus Richtung Martfeld in Richtung Hoya. In einer schärferen Rechtskurve verlor er aufgrund von Unachtsamkeit die Kontrolle über seinen Kleinwagen, überschlug sich linksseitig in einem Graben und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand...

www.Kreiszeitung.de | 02.02.2020

Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer überreicht Entlassungs- und Ernennungsurkunden

Hoya (Horst Friedrichs) · Zu einer Feierstunde hatte jetzt Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer in das Rathaus Hoya eingeladen. Teilnehmer der Runde im kleinen Sitzungszimmer waren Feuerwehr-Führungskräfte aus der Samtgemeinde Grafschaft Hoya. Anlass war die Übergabe von zwei Entlassungs- und drei Ernennungsurkunden. Hans Glander beendete seine Amtszeit. 30 Jahre lang war er ohne Unterbrechung Ortsbrandmeister der Feuerwehr in Heesen. Am 1. November 1989 wurde er erstmals zum Ortsbrandmeister in Heesen ernannt. Zuletzt hatte ihn der Samtgemeinderat am 16. Dezember 2013 für weitere sechs Jahre als Inhaber dieses Amts verpflichtet. Nachdem diese Zeit abgelaufen war, schied Glander jetzt [..] aus dem Amt des Ortsbrandmeisters aus...

www.Kreiszeitung.de | 28.01.2020

Hilgermisser sprechen sich mehrheitlich gegen einen Kommunalen Entwicklungsfonds aus

Wienbergen (Horst Friedrichs) · Gegen die Unterstützung des KIF (Kommunaler Innenentwicklungsfonds) entschied sich der Rat der Gemeinde Hilgermissen am Montagabend während einer öffentlichen Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus Wienbergen. Mit einer Mehrheit von sieben Stimmen votierten die Ratsmitglieder der Wählergemeinschaft (WG) gegen eine Beteiligung an dem Entwicklungsfonds. Von den elf anwesenden Kommunalpolitikern stimmten lediglich die vier der Wählergemeinschaft für Hilgermissen (WfH) angehörigen für den vom Landkreis Nienburg initiierten Fonds zur Förderung innerörtlicher Entwicklung...

Unterkategorien