Ehrungen, Beförderungen und Neuwahlen in Magelsen/ Ruhiges Einsatzjahr

Zu ihrer Jahreshauptversammlung trafen sich kürzlich die Mitglieder der Feuerwehr Magelsen unter der Leitung ihres Ortsbrandmeisters Martin Stelter.
In seinem Jahresbericht ließ Stelter das abgelaufene Jahr Revue passieren. Neben den üblichen Monatsdiensten investierten die aktiven Brandschützer auch viel Zeit in den Aus- und Fortbildungsdienst. Darüber hinaus besuchte Christian Boß den Sprechfunklehrgang und Christian Stelter ein Atemschutznotfalltraining. Einsatztechnisch war es im Vergleich zum Vorjahr ein sehr ruhiges Jahr. Lediglich ein Schwelbrand in einem Sicherungskasten erforderte den Einsatz der ehrenamtlichen Feuerwehrmitglieder im Herbst dieses Jahres.

Ferner berichtete Stelter über den momentanen Mitgliederstand der sich aus 28 Aktiven, 14 Alterskameraden und 39 fördernden Mitgliedern zusammensetzt. Jugendwart Erik Meyer ergänzte in seinem Kurzbericht die Zahl von 15 Kindern und Jugendlichen die ihren Dienst in der Jugendfeuerwehr Hilgermissen ausüben. Einstimmig wurde Holger Vöge bei der Neuwahl des Gerätewartes von der Versammlung wiedergewählt.

Über ihre Beförderung konnten sich während der Versammlung vier Mitglieder freuen. So wurden Philip Vöge und Rene Wengelewski zum Oberfeuerwehrmann, Simon Brüns zum Hauptfeuerwehrmann und Erik Meyer zum Hauptlöschmeister befördert. Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Auf stolze 60 Jahre im Feuerlöschwesen können Hermann Bening und Hermann Boymann zurückblicken. Sie erhielten vom stellvertretenden Kreisbrandmeister Volker Brinkmann das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbands Niedersachsen. Ebenfalls geehrt wurden Joachim Bening und Dietrich Koldehofe für 40-jährige Mitgliedschaft in der Magelser Wehr.

Volker Brinkmann berichtete von den Geschehnissen aus der Kreisfeuerwehr. Auch hier wurde verstärkt Zeit in die Ausbildung der Feuerwehrkräfte investiert. An einer zweitägigen Kreisbereitschaftsübung in Celle nahmen auch Mitglieder aus der Feuerwehr Magelsen teil. Bei sommerlichen Temperaturen wurden die Kreisbereitschaften mit unterschiedlichen Einsatzlagen konfrontiert. Die Führungskräfte der Kreisfeuerwehr haben ein positives Fazit aus der Übung gezogen, berichtete Volker Brinkmann weiter. Gemeindebrandmeister Carsten Meyer sprach über die Mitgliederentwicklung in der Samtgemeindefeuerwehr und dem Einsatzgeschehen. Abschließend dankte er den Mitgliedern für das freiwillige Engagement im abgelaufenen Jahr. Bianca Meier, vom Fachdienst Bürgerservice in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya, schloss sich den Worten an und sprach den geehrten und beförderten Glückwünsche aus.

Text & Foto: T. Becker / FPS Grafschaft Hoya

Dieser Beitrag befindet sich im Achiv. Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag wurde daher geschlossen.