Die Jugendfeuerwehr Hilgermissen traf sich jetzt zu ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthaus Kleindienst in Hilgermissen.
Zu der Nachwuchswehr gehören aktuell 22 Mitglieder, von denen drei aus der Ortswehr Hilgermissen/Ubbendorf, sechs aus Wienbergen, sechs aus Wechold, zwei aus Magelsen, einer aus Heesen und vier aus Eitzendorf kommen.
Im Laufe des vergangenen Jahres traten vier Mitglieder aus der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr über und während der Versammlung konnten zwei weitere Mitglieder, ebenfalls aus der Kinderfeuerwehr begrüßt werden. Zwei der Jugendlichen wechselten zudem in die Freiwillige Feuerwehr über.

Jugendfeuerwehrwart Erik Meyer berichtete von 51 abwechslungsreichen Diensten, bei denen 141 Stunden für die feuerwehrtechnische Ausbildung, sowie 175 Stunden für die allgemeine Jugendarbeit aufgebracht wurden. Allein bei den Betreuern kamen insgesamt 1.543 Stunden zusammen. Neben dem Besuch des Kletterwaldes an der Thülsfelder Talsperre und Schwimmen im Verwell wurde ein Dienst für die Kinderfeuerwehr ausgerichtet, mit der Jugendfeuerwehr Hoya die Firma OMT in Hoya besichtigt, es gab wieder einen Filmabend, sowie die Ferienkistenaktion, die der Mitgliederwerbung dient.

Auch in Sachen Wettbewerbe waren die Jugendlichen wieder erfolgreich unterwegs. Hierzu gehörten die Samtgemeindewettbewerbe mit den Plätzen eins und zwei, die Kreisjugendfeuerwehrwettbewerbe in Schinna mit Platz neun, sowie der Kreisorientierungsmarsch mit den Plätzen elf und sechzehn. Beim Kreiszeltlager in Hoya errangen die Hilgermisser unter anderem den ersten Platz beim Spiele ohne Grenzen, den zweiten bei der Abendveranstaltung Tauziehen, den siebten beim CTIV und Iris Homfeld verteidigte ihren ersten Platz beim Betreuerschießen. Bei der Auswertung zum Lagermeister landeten sie auf Platz sieben.

Des Weiteren wurde in der Gemeinde Hilgermissen sechs Mal die Altpapiersammlung durchgeführt. Einer der gefüllten Altpapiercontainer war jedoch im Mai aus unbekannten Gründen in Brand geraten, hier galt ein Dank an die Samtgemeinde für die Übernahme der Entsorgungskosten, aber auch an die Traktorfahrer und weiteren Helfern für die Unterstützung der Sammlungen, bei denen 52 Tonnen Papier zusammenkamen. Ein Dank ging auch an die anwesenden Ortsbrandmeister für die zur Verfügungstellung der Fahrzeuge, sowie an die Volksbank Aller-Weser für eine höhere Spendensumme.

Auf der Tagesordnung standen aber auch Wahlen und Ehrungen.
Zur Kassenprüferin wurde Chantal Clasen gewählt, sowie Jugendsprecher Mathis Dening, sein Stellvertreter Lars Nordmann und Betreuerin Larissa Schwecke wurde in ihrem Amt als Sportwartin bestätigt.
Für die beste Dienstbeteiligung wurden Lars Nordmann mit 45 Diensten, sowie Chris de Berg und Mathis Dening mit jeweils 44 Diensten geehrt, sie erwartet nun aus Ausflug für ihre Eifrigkeit, die im letzten Jahr zum Jump-House nach Bremen führte.

Der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Tristan Müller berichtete aus der Kreisjugendfeuerwehr, Kinderfeuerwehrwartin Andrea Döring aus der Kinderfeuerwehr Hilgermissen und Gemeindebrandmeister Carsten Meyer aus der Samtgemeindeebene.
Weitere Grußworte der Gäste wurden zudem der Gemeindejugendfeuerwehrwartin Jasmin Schröter, der stellvertretenden Fachbereichsleiterin Bürgerservice Bianca Meier und Bürgermeister Johann Hustedt überbracht, die sich ebenfalls für die hervorragende und sinnvolle Jugendarbeit bedankten, die für Einsatzkräfte in den Freiwilligen Feuerwehren sorgt.

Foto: JF Hilgermissen
hinten, von links: Jugendfeuerwehrwart Erik Meyer, Lars Nordmann, Gemeindebrandmeister Carsten Meyer, Chantal Clasen, Gemeindejugendfeuerwehrwartin Jasmin Schröter, Mathis Dening, der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Tristan Müller, Bürgermeister Johann Hustedt, sowie vorne: die beiden neu aufgenommenen Mitglieder Jakub Tobiasiewicz und Melvin Tümler