Am 13.12.2018 tagte der Arbeitskreis Dorferneuerung im Gasthaus "Zur Post" in Eitzendorf. Neben der Wahl eines neuen Arbeitskreissprechers nach dem Rücktritt von Jürgen Stegmann, standen auch Sachstandsberichte zu den öffentlichen Maßnahmen auf der Tagesordnung.

Als neuer Sprecher des Arbeitskreises wurde Hermann Bischoff (Hilgermissen) einstimmig gewählt. Die Stellvertretung übernimmt weiterhin Helga Kanenbley.

Die Maßnahme „Umgestaltung Ortsmitte Wechold“ wurde in 2018 erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt sind Kosten von rd. 330.000 € entstanden. Die Gemeinde rechnet mit einem Zuschuss von rd. 220.000 €.

Die Gemeinde hat zwei weitere Förderanträge für die Maßnahmen „Anlegung eines Skulpturenpfades am Weser-Radweg“ und „Anlegung zweier Lehrpfade in der Gemeinde Hilgermissen“ eingereicht. Die Anträge liegen dem Amt für regionale Landesentwicklung Sulingen (ArL) zur Prüfung vor. Mit einer Entscheidung ist voraussichtlich im Frühjahr zu rechnen. Sofern für die Maßnahmen Förderungen bewilligt werden, sollen sie in diesem und nächstem Jahr umgesetzt werden.

Das Konzept für die Anlegung der Lehrpfade wurde in Kooperation mit dem Naturschutzverein Weseraue e.V. vorbereitet. Für die Umsetzung wird mit Kosten von rd. 100.000 € gerechnet. Sofern die Maßnahme vom ArL gefördert wird, wird die weitere Konkretisierung/Ausarbeitung ebenfalls in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzverein erfolgen.

Für die Anlegung des Skulpturenpfades sollen noch weitere Vorschläge und Ideen gesammelt werden.
(-> siehe hierzu gesonderten Beitrag)