Nistkästen in Wechold

Nistkästen in Wechold wurde erstellt von rainer harries

Moin. Mir ist zu Ohren gekommen das die Nistkästen die die Crew um Hobbel in Wechold aufgehängt haben, fast alles wieder abgehängt wurden ?
Soll wohl morgen (16.09.2009) die Kreiszeitung etwas drüber berichten...
Bin ja mal gespannt...
15 Sep 2009 19:13 #24

rainer harries antwortete auf Re: Nistkästen in Wechold

Hallo Herr Harries,

vielen Dank für Ihre Anfrage!

Gerne nehmen wir wie folgt zu diesem Thema Stellung.

Der per Link beigefügte Artikel, ist auch in der Zeitung DIE HARKE erschienen und hat bei uns zu einem "Kopfschütteln" geführt.

Die Aktion der Straßenmeisterei ist für uns nicht nachzuvollziehen und die Begründung schon gar nicht!

Jährlich sterben zig tausende von Vögeln als Opfer des Straßenverkehrs die NICHT in den Straßenbäumen brüten. Darüber regt sich niemand auf. Das dabei ein Auto beschädigt wurde ist die absolute Ausnahme und von den Arten (Kleinvögeln) die in den Nistkästen anzutreffen wären schon gar nicht zu erwarten!

Eine Entfernung der ehrenamtlich angebrachten Kästen ist somit vom NABU Nienburg nicht nachvollziehbar, vermutlich aber leider rechtlich nicht zu beanstanden. Vorrausgesetzt, dass die Straßenbäume dem Landkreis oder dem Bund gehören und nicht der Gemeinde, die augenscheinlich diese Aktion befürwortet.

Abschließend sei noch der Hinweis erlaubt, das die Nistkästen möglichst nicht mittels Nägeln an den Bäumen befestigt werden sollten. Die bessere Variante ist immer das Aufhängen der Kästen an einem starken Ast. Das hat u.a. auch den Vorteil das Nesträuber wie Marder und Eichhörnchen den Kasten nur erschwert, wenn überhaupt, erreichen können. Sollte ein Annageln der Kästen unvermeidbar sein, sollte zwingend auf Aluminiumnägel zurück gegriffen werden!

Für eventuelle Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team vom NABU Nienburg

i. A. Jens Rösler
14 Okt 2009 14:06 #25

rainer harries antwortete auf Re: Nistkästen in Wechold

Habe am 1.10. mal ne email an die "Meisterei" geschickt. Da keine antwort kam hab ich dann am 7.10. nochmal 2 mails geschickt zwecks verständlicher Erklärung über die Entfernung der Nistkästen an der K131...

Heute (14.10.) hab ich denn mal bei den Strassenmeistern angerufen nachdem ich denn weitergereicht wurde und mit einem Mitarbeiter sprechen durfte, fragte ich ob das mit dem beantworten von mails immer entwas dauert.
Darauf sagte man mir das Herr Beermann und Herr (ich glaub Lüdemann) sagte er beide im Urlaub wären, und deshalb die E-mails noch nicht abgerufen wären.
14 Okt 2009 14:15 #27