Am Standort der Telekom-"Vermittlungsstelle" (neben der "Dämpfanlage" - zwischen Wührden und Umspannwerk) wurde neue UMTS-Technik (inkl. Antenne) installiert. Somit ist jetzt auch in der Gemeinde Hilgermissen mobiler und stationärer UMTS Empfang in der derzeit neuesten Generation "HSPA+" mit Download-Geschwindigkeiten bis zu 42,2 Mbit/s möglich (abhängig vom Standort und dem gebuchten Tarif).

Hierzu erreichte uns folgende Pressemitteilung der Telekom:

Ab sofort können die Bürger von Hilgermissen- Wechold mit Hochgeschwindigkeit mobil im Internet surfen. Die Telekom hat ihr Mobilfunknetz in der Gemeinde um UMTS („Universal Mobile Telecommunications System“) erweitert. „Wir freuen uns, dass wir in Hilgermissen-Wechold jetzt schnelles Internet per Mobilfunk anbieten können. Ein schneller Internetzugang ist heute ein wichtiger Standortfaktor“, sagt Hans-Otto Ehmke, Leiter Planung und Ausbau der Telekom in der Region Nord. „Das Ziel der Telekom ist es, möglichst vielen Menschen einen schnellen Internetzugang zu bieten. Letztendlich ist es egal, ob man per Festnetz oder Mobilfunk auf das Internet zugreift. Hauptsache, es geht schnell“, so Ehmke weiter.