Ein Brand zerstörte in der Nacht zu Sonnabend einen Wohnwagen auf einem Campingplatz in Eitzendorf. Um 2:01 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Eitzendorf, Wienbergen und Magelsen, sowie die Polizei und der Arbeiter-Samariter-Bund aus Hoya alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Wohnwagen bereits in Vollbrand. Weitere Bewohner des Campingplatzes hatten den aufgedrehten Wasserhahn der Parzelle schon Richtung Feuer gedreht.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr bauten unter der Einsatzleitung von Gemeindebrandmeister Carsten Meyer eine Wasserversorgung aus dem angrenzenden Alveser See auf, löschten den Wohnwagen unter Atemschutz ab, kontrollierten die verbrannten Reste mit einer Wärmebildkamera und leuchteten die Einsatzstelle aus. Zudem musste eine zum Wagen gehörende Gasflasche abgekühlt werden. Personen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden, der Wohnwagen war zu dem Zeitpunkt zum Glück nicht bewohnt.

Bild1: Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Wohnwagen in Vollbrand
Bild2: Unter Atemschutz wurde das Feuer, das den Wohnwagen komplett zerstörte, abgelöscht
Text & Bilder: Marion Thiermann